Deutsche Meisterschaft: Titel verloren - Freunde gewonnen

Starke Begegnungen bei der DVMM ID-Judo

Nach einer neunmonatigen Vorbereitung der Sportfreunde Harteck konnten die Gäste im Münchner Norden begrüßt und die Wettkämpfe bestritten werden. Die 16. Deutsche Meisterschaft der Landesverbände im ID-Judo richteten in Kooperation mit dem Deutschen Judo-Bund, dem Deutschen Behindertensportverband, Special Olympics Deutschland und dem Augustinum die Hartecker an ihrem Trainingsstandort, dem Sport-Gymnasium München Nord als „Eliteschule des Sports des DOSB“ aus. Viele helfende Hände waren dazu nötig dieses Großprojekt ehrenamtlich zu meistern.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

VMM Landesentscheid Jugendpokal U18

Bayerische Vereinsmannschaftsmeisterschaften (Jugendpokal) der U 18 am 23.11.2019

Am vergangenen Wochenende trafen sich 4 Jungs- und 3 Mädelsmannschaften zur Bayerischen Vereinsmannschaftsmeisterschaft der U 18 (Jugendpokal). Der TSV Großhadern als ausrichtender Verein hat mit seinen zahlreichen Helfern diese Meisterschaft hervorragend ausgerichtet.

Zu Beginn der Veranstaltung wurden die erfolgreichsten Sportler und Sportlerinnen in dieser Altersklasse durch die Jugendreferenten Jochen Heruth und Gaby Nürnberger, sowie der Landestrainerin Claudia Straub, geehrt und mit dem Leistungsabzeichen des BJV ausgezeichnet.

In der MU 18 entschied der TSV Abensberg alle seine Kämpfe deutlich für sich und wurde souverän Meister.Spannend gestaltete sich der Fight zwischen der KG Jahn Nürnberg/TSV Palling und der KG TSV Großhadern/SV Mühlhausen. Nach dem Durchgang stand es nach harten Kämpfen 2:2 (20:20) unentschieden und so mussten 3 Gewichtsklassen ausgelost werden. Auch hier stand es nach 2 Kämpfen unentschieden. Nürnberg/Miesbach konnten den 3. Kampf dann kurz vor dem Kampfzeitende noch siegreich gestalten und holten sich so den Titel des Vizemeisters. Krankheits- und verletzungsbedingt traten die Judoka der KG Großhadern/TV Miesbach nur mit 3 Kämpfern an und errangen den 3. Platz, der zur Quali für die Deutsche reichte. Die KG TSV Palling/ESV Ingolstadt können durch den Verzicht von TSV Abensberg auf die Deutschen nachnominiert werden. Alle Begegnungen waren sehr spannend und die Kämpfer und Kämpferinnen zeigten eine hohe Qualität.

In der FU18 zeigte die Kampfgemeinschaft TSV Großhadern/JC Obernburg ihr gesamtes Können und gewann ungeschlagen den Titel des Bayerischen Vereinsmannschaftsmeisters. Den Vizemeistertitel holte sich die KG TSV Altenfurt/SV Neuhaus. Mutig kämpften die 4 Mädels der KG SV Wackersberg/TSV Bad Reichenhall gegen die beiden großen Mannschaften, mussten sich aber mit dem 3. Platz zufriedengeben.

Text: Gaby Nürnberger

Foto: Soraya Ali Akbarian

Drucken E-Mail

Regional-Stützpunkttraining bei der DJK Aschaffenburg

Bezirktsstützpunkt bei der DJK Aschaffenburg

Am Buß- und Bettag nutzte Landestrainer Alexander Bauhofer den schulfreien Tag, um bei der DJK Aschaffenburg einen der beiden Regional-Stützpunktlehrgänge in Unterfranken abzuhalten. In den Trainingseinheiten schaute er sich die Athletinnen und -athleten des Bayernkaders genau an und sichtete neue Talente. 22 Judoka von der U12 bis zur U19 zeigten sich bei den drei Einheiten von ihrer besten Seite.

Morgens begann Alex Bauhofer mit Stabilitätsübungen für die Knie, die er in einer methodischen Reihe letztlich zu einem Bilodit-O-uchi-gari führte. Besonders das Ziehen auf das Standbein und der Gleichgewichtsbruch wurden intensiv geübt.

Nach der Mittagspause mit einem Nudelbuffet vom DJK-Wirt Luciano ging es im Boden weiter. Tölzer-Dreher in Kombination als Übergang vom Stand zu Boden und eine Weiterführung zu einem wettkampftauglichen Ryo-te-jime mit Griff im Ärmel abgerundet mit verschiedenen Aufgabenrandori waren der Schwerpunkt der zweiten Einheit.

Nach einer kurzen Pause begann die dritte Einheit zum Aufwärmen mit turnerischen Elementen wie Handstand, Rad, Rondat und Kippbewegungen. Nach dem Schwerpunkt Randori wies Alex noch einmal besonders auf das selbständige Dehnen nach dem Training hin und zeigte Übungen für zu Hause gezeigt, die neben Schulung der Beweglichkeit auch zu Verletzungsprophylaxe dienen.

Vielen Dank an Alex Bauhofer für den tollen Lehrgang. Wir freuen uns schon auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

Text & Bild: Detlef Staffa

Drucken E-Mail

Leistungsabzeichen für bayerische Judoka

Der Bayerische Judo-Verband e.V. ehrt mehrere Sportler mit dem Leistungsabzeichen Gold, Silber und Bronze für ihre Erfolge im Jahr 2019! Zusammen haben sie 16 internationale Einzelmedaillen und 2 von 3 Medaillen für den DJB auf Jahreshöhepunkte gewonnen (einmal Gold, viermal Silber und elfmal Bronzemedaillen). Elisabeth, Samira, Bettina, Darja und Kevin waren alle Deutsche Meister. Herzlichen Glückwunsch und weiter eine positive Entwicklung in eurer Laufbahn im Leistungsport! 

  • Elisabeth Pflugbeil, Leistungsabzeichen Gold
  • Daria Dorowskich, Leistungsabzeichen Silber
  • Kevin Abeltshauser, Leistungsabzeichen Silber
  • Bettina Bauer, Leistungsabzeichen Silber
  • Samira Bock, Leistungsabzeichen Silber
  • Josyp El Sawy, Leistungsabzeichen Bronze
  • David Sperlich, Leistungsabzeichen Bronze

Vielen Dank an die engagierten Heimtrainerinnen und Trainer und die beteiligten Landestrainer! 

Bild: BJV

Text: BJV

 

Drucken E-Mail

Unsere Sponsoren:

© 2019 - Bayerischer Judo-Verband e.V. - Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.