Integration in der Freizeit

Inklusion

An der Ausschreibung des Bayerische Integrationspreis 2023 mit dem Motto "Integration in der Freizeit - gemeinsame Hobbys verbinden!" kann bis zum 17. Februar 2023 noch teilgenommen werden. Teilnehmen können dabei Vereine, Institutionen als auch Einzelpersonen die sich in besonderer Weise um die Freizeitgestaltung von Menschen mit Migrationsgeschichte in Bayern verdient gemacht haben.

Weiterlesen

E-Mail

Bezirk Oberpfalz startet das Jahr mit Bezirkstag

Am 08. Januar fand der Bezirkstag des Judobezirks Oberpfalz in Vohenstrauß statt.  Knapp vierzig AbteilungsleiterInnen, Vorstandsmitglieder und Judoka aus den verschiedenen Vereinen versammelten sich in der Gaststätte „Schloßwirt“.  Die Jugend war dabei mit acht Teilnehmern gut vertreten. 

Nach den Grußworten des Vorsitzenden Dr. Jörg Pfeil folgten die Berichte der einzelnen Mandatsträger.  Wegen Corona konnten nicht allzu viele Veranstaltungen stattfinden und insbesondere die Ausrichtersuche für Turniere gestaltete sich schwierig.  Dieses Thema führte auf dem Bezirkstag immer wieder zu angeregten Diskussionen.  Jedoch stellte sich mit Olaf Rockstroh ein neuer Bezirkstrainer zur Verfügung, der zusätzlich zu den aktuell von Karl Baumgärtner geleiteten Stützpunkttrainings Lehrgänge für die Jugend organisieren wird.  Hier steht die Aufgabe an, nach den Einbußen in der Coronazeit einen neuen starken Nachwuchs heranzuziehen.

Mittags wurde der Bezirksjugendtag eingeschoben.  Jugendleiter Reiner Brinkmann blickte auf die erfolgreichen Jugendaktionen im vergangenen Jahr, etwa ein Pfingstcamp und die Fahrt zum Internationalen Trainingscamp in Berlin im Dezember, zurück.  Er hoffte darauf, das Angebot in diesem Jahr noch erweitern und die generierten Fördergelder gut nutzen zu können.  Jochen Heruth, Vizepräsident Jugend im BJV, äußerte sich lobend über die Zusammenarbeit mit dem Bezirk Oberpfalz.

Während des Mittagessens inklusive Salatbuffet hatten die Vereinsvertreter Gelegenheit zu zwanglosen Gesprächen und dem Austausch untereinander.  Dann wurde der Bezirkstag mit einer Ehrung fortgesetzt: Andreas Köppl, der neben weiteren Tätigkeiten für den Judobezirk 14 Jahre lang engagiert die Ligen in der Oberpfalz betreut und mit großem Einsatz die Bezirksliga organisiert hatte, wurde mit der Ehrennadel in Silber geehrt.  Er stellte sich aufgrund anderweitiger Beschäftigungen nicht zur Wiederwahl als Ligabeauftragter, versprach jedoch, dem Judo treu zu bleiben.

Anschließend begrüßte Elli Grünewald in ihrer Funktion als Vizepräsidentin des BJV die Anwesenden und stellte in einem kurzen Vortrag die aktuelle Situation im Verband vor.  Bei den darauffolgenden Neuwahlen blieben glücklicherweise die meisten bisherigen Mandatsträger in ihren Ämtern erhalten.  Die Positionen des Frauenwarts und des Ligabeauftragten konnten allerdings nicht besetzt werden.  Neu gewonnen wurden Susanne Schubert als Pressewartin und Reinhold Schubert sowie Karin Piendl als stellvertretende Jugendleiter.

Der neu gewählte Vorstand (von links): Karl Baumgärtner (Breitensport- und Lehrbeauftragter), Andrea Hofmann (Schulsportbeauftragte), Dr. Jörg Pfeil (Vorsitzender), Reinhold Schubert (stellvertretende Jugendleitung), Karin Piendl (stellvertretende Jugendleitung), Reiner Brinkmann (Jugendleitung), Susanne Schubert (Pressewartin), Detlef Schwarzelühr (Kassenprüfer), Elli Grünewald (Vizepräsidentin BJV), Thomas Kraus (Prüfungsbeauftragter). Nicht im Bild: Sybille Brinkmann (Kassenwartin), Susanne Müller (Kassenprüferin), Tobias Brinkmann (Kampfrichter-Obmann), Patrick Elsing (Medienbeauftragter), Olaf Rockstroh (Bezirkstrainer)

Den Abschluss bildete die Finanzplanung für das Jahr 2023.  Insbesondere für die Jugend ist die Generierung umfangreicher Fördergelder eingeplant.  Zudem wurde die Anschaffung von Equipment für die Ausrichtung von Wettkämpfen intensiv diskutiert.  Hierbei steht die Beschaffung von Laptops in Aussicht und der Bezirksvorsitzende Dr. Jörg Pfeil versicherte, dass kein Verein durch die Ausrichtung eines Turnieres Verluste machen werde.

Auch nach dem Ende der offiziellen Veranstaltung entstanden viele Gespräche unter den Vereinsvertretern und Funktionären, wobei die Themen für das begonnene Jahr angeregt diskutiert wurden.  So trug die Versammlung zu einem fruchtbaren Austausch der Oberpfälzer Judovereine bei.  Bei allen war die Freude und Hoffnung auf ein erfolgreiches Judojahr 2023 spürbar.

E-Mail

Oberbayerische Judo-Meisterschaft U18 in Palling

TuS-Judoka Maxim Weisser wird Oberbayerischer Meister. Vier Kämpfe, vier Siege – Maxim Weisser vom TuS Bad Aibling sicherte sich wieder souverän den Titel des Oberbayerischen Judo-Meisters in der Gewichtsklasse -50 kg. Der Träger des grünen Gürtels besiegte seine Gegner mit verschiedenen Boden- und Standtechniken: Den ersten mit einem Würger, die drei folgenden mit sehenswerten Schulter-, Hüft- und Fußwürfen.

Weiterlesen

E-Mail

Unsere Sponsoren:

© 2022 - Bayerischer Judo-Verband e.V. - Impressum | Datenschutz