Wissenschaftliche Arbeit: Sportdermatosen

Der BJV unterstützt seine Judoka bei der Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten. Aktuell geht es um eine Arbeit zum Thema "Sportdermatosen". 

Judo ist ein anstrengender Sport, doch nicht nur Kraft und Ausdauer werden hier strapaziert. Auch die Haut muss hier einiges aushalten und kann bei Training und Wettkampf geschädigt werden. Beispiele hierfür sind Rötungen, Schwielen und der „Mattenbrand“, welchen so gut wie jeder Judoka kennt.
Dominic Wurzer arbeitet im Zuge seines Studiums der Sportwissenschaften gerade an seiner Bachelorarbeit zum Thema Sportdermatosen (Hautveränderungen/-erkrankungen) im Judosport. Hierfür werden Judoka gesucht, die sich circa 5 Minuten Zeit nehmen, um den Fragebogen auszufüllen und ihre Erfahrungen mit Hautverletzungen anonym angeben. 

Unter folgendem Link könnt ihr teilnehmen: https://ww2.unipark.de/uc/Sportdermatosen2/

E-Mail