Kata: itai dôshin - zwei Körper und ein Herz

Das Wochenende beim TuS Traunreut am 13.12-14.12.2019 steht ganz im Zeichen der Form. Während am Freitag die Form noch das zentrale Element (Nage no Kata) darstellt, so soll der Samstag-Vormittag die Idee des Titels "itai dôshin" aufgreifen. Doch was bedeutet das nun genau? Dieses japanische Idiom hat die Bedeutung von „Zwei Körper und ein Herz“. Da trifft es sich sehr gut, dass Stefan Meier und Wolfgang Fanderl darstellen werden, wie sich Wettkampf und Kata kombinieren lassen und aufzeigen werden, wie sich die Gemeinsamkeiten der Prinzipien an ausgewählten Beispielen in Einklang bringen lassen. 

Am Nachmittag findet dann noch eine kurze Vorbereitungseinheit für die anschließende oberbayerische Jugend-Kata-Meisterschaft statt, an der natürlich auch alle andere teilnehmen können. 

Die detaillierte Ausschreibung inklusive Zeitplan findet sich im Terminkalender der BJV-Homepage auf bayernjudo.de 

Text: Heike Betz, Bild: Jens Keidel

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.