Ausweichen gegen re und li in Ai-yotsu und in Kenka-yotsu

Informationen:

  • 6.Kyu / 5.Kyu
  • Relevant für die zentrale Sichtung des DJB
  • Ziel laut RTP: Sinnvolles Ausweichen mit der Fähigkeit Anschlusstechniken folgen zu lassen gegen verschiedene Techniken beider Wurfrichtungen und gegen beide Auslagen; wettkampfstabil 

 

Knotenpunkte

Ausweichen gegen re und li in Ai-yotsu und in Kenka-yotsu

  • Uke setzt mit Wurfabsicht an
  • Schnelle Reaktion, schon bei Auftaktbewegung von Uke 
  • Ausweichen mit mehreren kleinen Nachstellschritten (bei großen Schritten sind Folgereaktionen nur verzögert möglich)
  • Nach ausweichen immer eigene, stabile Position finden, aus der weitere Bewegungen folgen können 
  • Hände steuern Uke in die für ihn ungünstige Richtung/Position (nicht nur ausweichen ohne auf Uke Einfluss zu nehmen) 

 

Trainerdemonstration

 

Sportlerdemonstration

 

Übungsformen:

  • Technikverbesserung/-anwendung und variable Verfügbarkeit:
    • Verkettungen mit Ashi-waza 
    • Verkettungen mit Te-waza/Koshi-waza 
    • Abwechselnd eindrehen und ausweichen mit Anschlusstechnik (flexibel bleiben für weitere Aktionen)
    • Auswahlspielchen mit blocken und ausweichen 
    • "Zipfel-Übung": Tori hält sich hinten an seinen Jackenenden fest. Uke bewegt ihn und greift mit Eindrehtechniken an. Tori muss schnell ausweichen und in allen erfolgten Ausweichbewegungen sein Gleichgewicht behalten 
  • Zusatzübungen:
    • Übungen für schnelle Beine und Positionswechsel 
    • Reaktionsübungen und Reaktionsspiele

 

Sonstiges:

  • Sukashi-Varianten (leerlaufen lassen)

E-Mail