Juji-Gatame gegen Bank (gerollt, gekippt, aus eigener Unterlage)

Informationen:

  • Kyu-Programm: 5.Kyu / 4.Kyu
  • Relevant für die zentrale Sichtung des DJB 
  • Ziel laut RTP: Juji-Gatame variabel gegen Bank- und Bauchlage anwenden können
  • Hebeltechnik ab u15 (Stand Regelwerk: 2020)

 

Knotenpunkte

Juji-gatame gegen Bank (gerollt, gekippt, aus eigener Unterlage)

  • Variante 1: gegen Bank gerollt
    • Tori steht über der Bank, greift in Kragen und Gürtel
    • Anrucken
    • Arm von Kopfseite her einfädeln und Ukes Arm fixieren
    • Bein in Nacken (Oberschenkel), Uke bleibt in Bank, sollte Uke den Kopf rausziehen oder sich aufrichten à Variante 2)
    • Fuß am Oberschenkel einhaken
    • Rollen, anschließend Uke mit Bein an Achsel kontrollieren  
  • Variante 2: gegen Bank gekippt
    • Ausgangssituation wie Variante 1
    • Ukes Ärmel mit Hand greifen und mit anderer Hand von Beinseite her einfädeln
    • Von Beinseite in/unter Arm greifen; Bein vor Kopf nehmen und Kopf mit Kniekehle „umschlingen“
    • Durch Körperdrehung Richtung Ukes Kopf und aktiven Beineinsatz diesen kippen, anschließend Uke mit Bein an Achsel kontrollieren
  • Variante 3: aus eigener Unterlage, Uke zwischen den Beinen
    • Arm diagonal an Ellenbeuge fixieren
    • Hüfte und Oberkörper rotieren, mindestens 90 Grad zum Partner, ein Bein über/vor Ukes Kopf und anderes Bein in Ukes Achsel
    • Kippen durch Beindruck in Ukes Achsel nach schräg vorne, anschließend Uke mit Bein an Achsel kontrollieren

 

Trainerdemonstration

 

Sportlerdemonstration

 

Übungsformen:

  • Technikverbesserung/-anwendung:
    • Partnerrollübungen in alle Rollrichtungen
    • Gemeinsam Rollen in Hebelposition, Fokus auf Kontrolle des Armes 
  • Zusatzübungen/ variable Verfügbarkeit:
    • Partner entscheidet durch Kopfposition die Variante 
    • Über Bank rollen, über Bank kippen und krabbeln
    • Üben in wechselnden Ausgangssituationen und Positionen 
  • Methodische Reihe für Variante 3: Körperdrehung-Drehung in Rückenlage mit Vorübung Uke steht, Tori liegt mit Kopf bei seinen Füßen. Griff an Ukes Hosenbeine, explosive Drehung der eigenen Körperachse mit Anheben der Hüfte 

 

Sonstiges:

  • Hebelausführung zum kleinen Finger hin, Hüfte anheben/strecken 
  • Übungen für Körperspannung (Uke: Kopfposition vor Rolle: Stirn-Haaransatz von Uke muss zum Schutz der HWS auf der Matte bleiben, wenn Tori den Nacken belastet)
  • Variante aus Unterlage: Ansteuerung/Training der unteren Bauchmuskulatur für den Positionswechsel 
  • Positionswechsel zwischen Varianten 1 und 2: Toris Stirn-Haaransatz bleibt beim Einstieg in die Technik auf der Matte, um den Richtungswechsel von Rollen zu Kippen möglich zu machen 
  • Wenn Lösen nicht möglich, dann Haltegriff Variante des Umlaufens (Fußreihenfolge beachten um Beinklammer zu vermeiden)
  • Auch das Lösen des Armes Trainieren (z.B. Schlüssel), um aus der Juji-gatame Position erfolgreich hebeln zu können 

E-Mail