Befreiung aus der Beinklammer bei Kesa-Gatame und Yoko-Shihio-Gatame

Informationen:

  • Kyu-Programm: 5.Kyu
  • Relevant für die zentrale Sichtung des DJB 
  • Ziel laut RTP: Beinklammer situationsgerecht lösen und zu Haltegriff übernehmen
  • Übungsvoraussetzung: keine doppelte Beinklammer

 

Knotenpunkte

Befreiung aus der Beinklammer zu Kesa-gatame und zu Yoko-shihio-gatame

  • zu Yoko-shiho-gatame:
    • Schulter fixieren durch Reversfesselung (mit und ohne Ukes Kopf möglich)
    • Platz schaffen um Bein einsetzen zu können
    • Dabei Oberkörper weiterhin fixieren
    • Knie durch Handschub befreien
    • Fuß durch Fußschub befreien 
    • Haltegriff einnehmen

Trainerdemonstration

 

  • Zu Kesa-gatame:
    • Schultern und Kopf fixieren (z.B.: durch Reversfesselung oder Griff wie Kata-gatame)
    • Raum schaffen, um Knie zu befreien, indem Tori sich auf das nicht geklammerte Bein stellt und Hüfte zur Decke hebt
    • Dabei durch Schütteln und evtl. Schub mit freier Hand Knie befreien
    • Eigenes Knie zur Seite Richtung Boden bringen
    • Fuß ruckartig lösen unter Schub des freien Beins 

Trainerdemonstration

 

Sportlerdemonstration

 

Übungsformen:

  • Technikverbesserung/-anwendung:
    • Detailarbeit „Uke Fixieren“ mit hohen Wiederholungszahlen (vor allem auch für den Moment in dem sich das Bein löst!)
    • Beidseitig trainieren
  • Zusatzübungen/ variable Verfügbarkeit:
    • Dosierter Widerstand von Uke
    • Aufgabenrandori mit Ausgangslagen entsprechend der oben beschriebenen Schritte 

 

Sonstiges:

  • Yoko-shiho-gatame mit Variation des geklammerten Beines

E-Mail