Turniermaßnahmen im Bezirk

Unsere Bezirksmaßnahmen fallen im Normalfall unter keine Coronaauflagen mehr. Sie können dementsprechend ganz normal durchgeführt werden. Trotzdem macht es Sinn einige Punkte zu beachten, die die Durchführung für alle Beteiligten vereinfacht.

Turniermaßnahmen im Bezirk können auf verschiedene Weise stattfinden. Für die Turnierformen gibt das Jugendgesamtkonzept eine gute Übersicht. Die Bezirksturniere lassen sich am besten als Poolturniere oder offene Turniere durchführen. Auch Mannschaftsturniere oder Turnierserien sind möglich, bedürfen allerdings eines erhöhten Planungsaufwandes von Seiten des Bezirks und der Vereine. Im Vergleich zu Trainingsturnieren im Verein oder mit Nachbarvereinen geht das Turnier im Bezirk einen Schritt weiter. Der Einzugsbereich ist deutlich größer und so haben die Kinder neue Partner/Gegner, mit denen sie kämpfen können. Da diese Art von Turnieren aufgrund ihrer höheren Teilnehmerzahl länger dauern, sollte auf eine gestaffelte Anreise bei den Wiegezeiten geachtet werden. So verkleinert man einerseits die Anzahl an Personen in der Halle und für die Kämpfer und Eltern wird der zeitliche Aufwand ebenso verringert.

Hierbei handelt es sich dann um offizielle Turniere, sodass Kampfrichter die Kämpfe führen und damit der Leistungscharakter mehr an Bedeutung gewinnt als bei den vereinseigenen oder Mehrvereins-Turnieren. Idealerweise führt jeder Bezirk zwischen zwei und vier solcher Turniere pro Jahr durch und bildet anhand der Turnierergebnisse seinen Bezirkskader! 

 

zurück zur Übersicht

E-Mail

© 2022 - Bayerischer Judo-Verband e.V. - Impressum | Datenschutz