Wettkampfkonzept u13

Dieses Konzept ist als Idee und Diskussionsgrundlage zu verstehen. Es ist weder finalisiert noch beschlossen. Es soll in Zusammenarbeit mit Vereinen und Bezirken die nächsten Monate weiterentwickelt werden. Über Rückmeldungen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) freuen wir uns.

Allgemein

Die Altersklasse U13 stellt den Übergang aus dem Kinderbereich (U9/U11) in den Jugendbereich (U15) dar. Im Kinderbereich sind die Vereine und Bezirke für die Veranstaltung von Maßnahmen verantwortlich. Diese können am besten regional aktiv werden und so die Hürden bezüglich Anfahrtswegen und Größe der Veranstaltung gering halten. Im Jugendbereich ist das Wettkampfziel, überregional erfolgreich zu sein und in die Kaderstrukturen des BJV und DJB aufgenommen zu werden.

Somit ergeben sich für die Altersklasse U13 folgende Aufgaben:

  • Weitere Wettkampfausbildung auf Vereins- und Bezirksebene
  • Erste Turniere auf Gebiets- und Landesebene
  • Heranführen an Kampfmodi der Jugend (KO-Systeme, 1-Ippon-Regel)
  • Teilnahme an überregionalen Lehrgängen Im Vordergrund steht den Spaß am Kämpfen zu entwickeln. Neben der Weiterführung von trainingsbegleitenden (Randori-)Turnierformen und offenen Turnieren auf Vereins- und Bezirksebene sind vom BJV folgende Wettbewerbe vorgesehen, deren Struktur in den Jahren 2023 bis 2025 aufgebaut werden soll.
    • Mannschaftsmeisterschaften/Liga: Das Ziel ist der Aufbau eines bayernweiten Ligasystems mit abschließendem Finalturnier. Die gemeldeten Mannschaften werden in regionale Gruppen von 3-5 Vereinen eingeteilt. Diese treffen sich zu mehreren Vorrundenkämpfen. Gewertet werden die gewonnen Kämpfe und die Unterbewertung. Möglich ist eine Erweiterung durch einen Vielfältigkeitsteil, in dem andere sportliche Fähigkeiten geprüft werden. Bei den Vorrundenkämpfen sollte nach Möglichkeit ein gemeinsames Randoritraining stattfinden. Die besten Mannschaften werden zum Finalturnier eingeladen, bei dem der Bayerische Meister gekürt wird.
    • Einzelmeisterschaft/Pokalturniere: Im Laufe des Jahres werden mehrere Pokalturniere durchgeführt, auf denen Punkte gesammelt werden. Am Ende des Jahres werden die Athleten mit den meisten Punkten zur Bayerischen Meisterschaft eingeladen. Hier sollte möglichst in einem vorgepoolten KO-System gekämpft werden, damit alle auf ihre Kosten kommen. Am Ende wird so der Bayerische Meister ermittelt. Dazu gibt es noch die Möglichkeit einen bayerischen Pokalsieger (der mit den meisten Punkten aus den Pokalturnieren) zu küren.

Als Belohnung werden die erfolgreichsten Athleten (bspw. Plätze 1-3 jeder Gewichtsklasse) auf einen Lehrgang mit einem Landestrainer eingeladen. So hat dieser die Möglichkeit eine Sichtung für die spätere U15 vorzunehmen.

 

zurück zur Übersicht

E-Mail

© 2022 - Bayerischer Judo-Verband e.V. - Impressum | Datenschutz