Sasae-tsuri-komi-ashi - Yasuyuki Muneta

Kyugrad: 5.Kyu (orange)

 

Knackpunkte (Ausführung Muneta):

  • Druck-Druck Position
  • enger Körperkontakt durch den Griff auf den Rücken
  • unterlaufen des gegnerischen Gleichgewichts
  • das vorkommende Bein von Uke mit der Fußsohle blockieren
  • Muneta lädt den Gegner wie bei einem Ura-nage auf seinen Körper
  • Abwurf (Kake) durch Totation des Oberkörpers

Muneta erklärt im Video seinen Sasae-tsuri-komi-ashi.

 

Übungsideen

Erwerbstraining

  • Medizinballtransport: Tori tritt mit dem Standbein seitlich neben den Medizinball und schiebt ihn dem Spielbein nach vorne
  • Gürtel-Zug-Übung: Uke stellt sich in Schrittstellung vor Tori und hält die Mitte eines Judogürtels fest. Nun setzt Tori einen Fuß, sein Stemmbein, quer vor sich und beginnt den Zug mit Hikite (Ellenbogen nach oben) und Tsurite (Ellenbogen zeigt nach hinten-unten). Beide Ellenbogen befinden sich auf Kopfhöhe. Tori schiebt seine Hüfte nach vorne lehnt sich mit Körperspannung nach hinten. Er gibt dabei sein eignes Gleichgewicht auf und hängt sich vollkommen in den Wurf.
  • Wichtelwerfen: Uke befindet sich im hohen Kniestand (auf den Knien und hebt das Gesäß). Tori greift nun beide Ärmel und wirft Sasae-tsuri-komi-ashi indem er sich schnell von Uke weg bewegt.

Technikverbesserung/-anwendung und variable Verfügbarkeit:

  • Kombination O-soto-gari - Sasae-tsuri-komi-ashi
  • Sasae-tsuri-komi-ashi als Wurfvorbereitung (z.B. https://youtu.be/8po9SQdZlFU?t=82)
  • Wurfvergleich mit Harai-tsuri-komi-ashi oder Hiza-guruma

 

Sasae-tsuri-komi-ashi - im Wettkampf

 

Yasuyuki Muneta:

Der "nur" 1,72 m große Muneta war zweimal Weltmeister im Schwergewicht sowie dreimaliger Asienmeister. Neben spektakulären Judotechniken erwarb er sich auch einen hervorragenden Ruf durch sein extrem höfliche Art der Verneigung. Trotz seiner großen Erfolge trat er nie bei den Olympischen Spielen an. 2004 starte für Japan Keji Suzuki.

 

 

 

E-Mail

Unsere Sponsoren: