Seoi-nage (Morote-Seoi-nage)

Kyugrad: 5.Kyu (orange)

Grundkampfkonzeption (GKKZ): Morote-Seoi-nage (als Wurftechnik nach vorne auf beiden Beinen)

Knackpunkte:

  • Uke wird idealerweise in eine breitbeinige Position gebracht
  • Tori hat bei der Wurfausführungen einen sicheren beidbeinigen Stand (parallel oder in einer leichten Schrittposition)
  • Tori drückt Uke nach hinten-unten und nutzt den Gegendruck zum werfen
  • Toris Zugarm "pinnt" zunächst Uke, während seine Reverhand durch Druck gegen die Schulter ein Abbeugen des Oberkörpers verhindert
  • Tori's linke Hand zieht (Zugarm) zieht nun nach oben und schafft so Platz für den Ellenbogen der Reverhand unter Ukes Schulter
  • Tori dreht sich nun vor Uke ein bis ein Rücken-Bauch-Kontakt entsteht und die Zehen beider in dieselbe Richtung zeigen
  • Tori wirft über seine Schulter indem er mit beiden Händen zieht
  • Die Hände werden dazu eingesetzt Uke aus dem Gleichgewicht zubringen und nicht um ihn/sie auf den Rücken zu heben

Seoi-nage Begrifflichkeiten und Beschreibung aus Wurftechniken des Kodokan Judo Band 1: Te-waza/Koshi-waza von Toshiro Daigo:

  • Seit Gründung des Kodokan-Judo war Seoi-nage ein Oberbegriff der auch den Ippon-Seoi-nage einschloß, aber durch die Reform im Jahr 1997 wurden daraus zwei seperate Techniken. ... In den gegen Ende der Meiji-Zeit veröffentlichten Judo-Büchern ist überall der Morote-Seoi-nage beschrieben. 

Übungsideen:

  • Tori kniet und hat Ärmel-Revergriff - Uke umläuft Tori in Richtung der Reverhand bis er hinter im steht. So entsteht natürlich die korrekte Armpostion. Im Anschluss rollt Uke über Toris Schulter.
  • Uke stellt sich erhöht (Kästen, oder zwei Partner), Tori kann nun leichter unter Ukes Schwerpunkt eindrehen
  • Aktion-Reaktionspiel: Die Gruppe läuft durcheinander, Jeder darf andere locker an beiden Schultern nach hinten schubsen. Der geschubste Partner springt breitbeinig zurück um dann gleich wieder nach vorne zu springen. (Konditionierung von Uke zur Gegenreaktion)
  • Nage-komi mit Impuls aus der Körpermitte (ohne Gegenwehr von Uke) mit "Stellreaktion" von Uke
  • Einzelne Aspekte (Griffposition, Reverhand von Uke, Vorbereitungsbewegung, Beinstellung etc.) in Etappen trainieren und immer wieder EINEN Schwerpunkt setzen
  • Nage-Komi von Morote-Seoi-nage aus Toris Rückwärtsbewegung. Nach dem Abwurf dreht sich Tori immer weiter und hilft dabei Uke wieder auf die Beine. Die Weiterrotation trainert somit das Kime (die Kontrolle) von Uke nach dem Abwurf.
  • Tandoku-Renshu mit dem zusätzlichen Schwerpunkt der Rotation der Reverhand ohne einen Widerstand durch einen Partner
  • Basis-Uchi-komi mit kleinen Details
  • Verbesserung der Arbeit der Hubhand

Hifumi Abe:

Die einzige Gewichtsklassen in der für die Olympischen Spiele 2020 noch nicht entschieden wurde, wer für das Gastgeberland Japan starten wird, ist die Gewichtsklasse -66kg. Hier fällt die Entscheidung zwischen Abe und Maruyama Anfang April bei den Alljapanischen Meisterschaften.

Drucken E-Mail

Unsere Sponsoren:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.