O-soto-otoshi

Kyugrad: 8.Kyu (weiß-gelb)

Grundkampfkonzeption (GKKZ): erste Annäherung an O-soto-gari

Knackpunkte:

  • Uke wird auf dem rechten Bein belastet
  • Seite-Seite Kontakt
  • Tori nähert sich in zwei Phasen an um nicht in Rückenlage zu kommen
  • Tori's linke Hand zieht/drückt Uke's rechten Arm nach hinten unten
  • sicherer Stand
  • Schwerpunkt liegt auf dem Erlernen des Gleichgewichtbrechen

O-soto-otoshi Begrifflichkeiten und Beschreibung aus Wurftechniken des Kodokan Judo Band 2: Ashi-waza von Toshiro Daigo:

  • Unterscheidung zu O-soto-gari:
    • "... die Art des Kraft-Einsatzes unterscheidet sich deutlich. Bei O-soto-gari wird "gesichelt", während bei dieser Technik der Fuß von oben nach unten geführt wird und dabei von oben an Ukes ganzem Bein entlang nach unten geglitten wird, und dann augenblicklich der Gegner in Rückenlage gebracht und durch Drücken zu Boden geworfen wird - Darin liegt das Charakerteristikum dieser Technik."
  • O-soto-otoshi war in der alten Gokyu bis 1920 enthalten

Übungsideen:

Drucken E-Mail

Unsere Sponsoren:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.