bayernjudo - newsletter | CORONA-INFORMATIONEN 01

Druck

Newsletter im Browser anschauen »hier klicken
     

Newsletter CORONA-INFORMATION | 1
Auf Grund der aktuellen Entwicklungen rund um SARS-CoV 2 (Corona-Virus) haben wir uns zu einer Sonderausgaben des Newsletters entschieden. Wir möchten so möglichst flächendeckend informieren. Der Sachstand der Informationen ist der 13.März 2020!

 

Informationen des BJV:


Aktuelle Absagen im Sportbetrieb des BJV und DJB

Empfehlungen zum Umgang mit SARS-CoV-2

Der Bayerische Judo-Verband e.V. hat ALLE Maßnahmen und Veranstaltungen bis 19.04.2020 ausgesetzt. Wir bitten alle Bezirke und Vereine ebenfalls diese Vorkehrungen zu treffen. Es geht darum, Infektionsketten zu unterbrechen und die Verbreitung zu verlangsamen! 
Auch die Jugendvollversammlung am 21.03.2020 wurde abgesagt. Über eine Neuterminierung wird zu gegebener Zeit entschieden. 

 

Weiterführendes Material:

Link zu den örtlichen Gesundheitsämtern (externer Link)

Fragebogen zur fachlichen Risikobewertung von Veranstaltungen (Landratsamt Berchtesgadener Land)

Übersicht der positiven, bestätigen Fälle nach Landkreisen zur Situationseinschätzung (externer Link)

Antworten auf häufig gestellte Fragen als Merkblatt von Infektionsschutz.de (externer Link)

Informationen für Vereine vom BLSV (externer Link)

 

Liebe Judoka

Grundsätzlich gilt, dass man bei Unwohlsein oder grippalen Symptomen unbedingt zuhause bleiben soll. Die Experten raten zu einem Einschränken der sozialen Kontakte, um die Infektionskette unterbrechen und die Verbreitung verlangsamen zu können. Die Verantwortung gegenüber unseren Mitmenschen und deren Gesundheit, insbesondere der Risikogruppen, hat hohe Priorität und wir bitten alle Judoka, diese Maßnahmen mit Umsicht, Besonnenheit und der nötigen Toleranz auch weiterhin zu akzeptieren und auch umzusetzen. Es war beeindruckend, wie zielgerichtet alle an einem Strang gezogen haben! Nun gilt es durchzuhalten, Menschen in Not zu helfen und auch weiterhin die Empfehlungen und Anordnung von Virologen, Regierungen und Behörden umzusetzen. 

Die Entscheidungen der Absage waren allesamt keine Leichten. Sie waren geprägt von intensiven Telefonkontakten und Gesprächen, sachlichen Argumenten und schlussendlich dem gemeinsamen Ergebnis. Unser Dank geht an alle beteiligten Entscheidungsträger in der gesamten Judofamilie und den Behörden für die ehrlichen Gespräche und allen Judoka für die Akzeptanz der getroffenen Entscheidungen und auch die positiven Rückmeldungen zur sehr belastenden, aber sehr zeitnahen und hoffentlich informativen Arbeit der vergangenen Tage. 

Vielen Dank für die Unterstützung in einer für alle sehr ungewohnten und auch unangenehmen Zeit! Gemeinsam sind wir stark! Bleibt gesund! 

Für den Bayerischen Judo-Verband e.V.
Raphael Boezio (Präsident)
Florian Ellmann (Geschäftsführer (komm.)
Elisabeth Grünewald (Vizepräsidentin)
Klaus Richter (Vizepräsident)
Margit Dippold (Schatzmeisterin)
Jochen Heruth (Vertreter der Jugend im Präsidium)
 

--


 


















Folge uns auf Instagram, Facebook und dem #bayernjudo

Impressum:
Bayerischer Judo-Verband e.V. | Georg-Brauchle-Ring 93 | 80992 München | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Präsident Raphael Boezio | Vizepräsident Klaus Richter | Vizepräsidentin Elisabeth Grünewald
Registereintrag Nr. 7631 | Registergericht München | Steuernummer Nr. 143 / 211 / 00 369 | München-Körperschaften

Die redaktionelle Vorarbeit erfolgt im Rahmen der Breitensportkoordinatorenstelle.

Du möchtest keine News mehr vom Bayerischen Judo-Verband e.V. erhalten? »abmelden

 
Powered by AcyMailing