Danverleihung im Rahmen der Gröbenzeller Neujahrsgala 6. Dan für Paul Barth

Angesichts der anstehenden Danverleihung an den Gründer der Judoabteilung, stand die Neujahrsgala des 1. SC Gröbenzell 2019 unter dem Motto „Vom Schüler zum Meister“.

In einem Zeitraffer, an dem zahlreiche Judoka aller Gürtelstufen mitwirkten, wurde den 200 Gästen eindrucksvoll demonstriert wie lang der Weg eines Judoka bis zum Meistergrad ist und wie viele Dangrade es gibt.

Statt eine Laudatio zu halten wurde der BJV-Präsident Raphael Boezio aktiv in die Vorführung einbezogen. Nachdem Paul Barth, der zu diesem Zeitpunkt immer noch nichts von der Ehrung ahnte, den Träger des vierten Dan werfen „musste“, erhielt er die Auszeichnung zum 6. Dan unter großen Jubel und Applaus der Anwesenden überreicht.

Das ist eine ganz besondere Ehre, die nur wenigen Judokas zu Teil wird. Damit werden die Verdienste von Paul Barth, gerade von einer schweren Krankheit wieder genesen, für den deutschen Judosport besonders anerkannt.

Für Paul Barth hätten Ort und Zeitpunkt für die Danverleihung nicht besser gewählt werden können. Er freute sich sehr über die zahlreichen Wegbegleiter aus den Reihen (ehemaliger) Gröbenzeller Judoka, die zu seiner Ehrung gekommen sind und absolut dicht gehalten haben – ein passender Rahmen für eine gelungene Veranstaltung.

Text: Margit Dippold

Bild: Christa Frey

Drucken E-Mail

Login

 

 

Sponsoren:

© 2019 - Bayerischer Judo-Verband e.V. - Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok