Jugendvollversammlung 2018

am . Veröffentlicht in Verbandsnachrichten Jugend

Die BJV Jugendleitung mit neuer Bezeichnung

In Rothaurach (Mittelfranken) fand am 17.03.2018 die Jugendvollversammlung des BJV statt.

Mit neuen Titeln wurde die BJV Jugendleitung in allem Ämtern einstimmig ohne Gegenstimme für die nächsten zwei Jahre gewählt.

Jugendreferent – Sport/Präsidium Jochen Heruth, Jugendreferentin – Sport Gaby Nürnberger, Jugendreferent – Sport/Bildung Marcelino Rüth, Stellv. Jugendreferentin Soraya Ali-Akbarian, Stellv. Jugendreferent Oliver Bickendorf, Stellv. Jugendreferentin Pamela Bickendorf, Schulsportreferent Michael Frank, Stellv. Schulsportreferent Benedikt Hierl.

Es waren insgesamt 38 Personen anwesend, 21 Vereinsvertreter, 10 Bezirksjugendleiter, 6 Verbandsjugendleiter und Elisabeth Grünewald als Präsidiumsmitglied. Die Stimmenanzahl lag insgesamt bei 31.

  • Die Verbandsjugendleitung stellte einige Anträge zur Änderung der Jugendordnung:
  • Die Zusammensetzung des Jugendausschusses wurde erweitert und neu festgesetzt.
  • An den Bezirksjugendtagen nimmt nun auch ein Verbandsjugendreferent mit Stimme teil.
  • Vereine können bis zu zwei Delegierte zur JVV entsenden, wenn ein Delegierter zwischen 16 und 26 Jahre ist.
  • Die Änderungen der Jugendordnung soll nicht mehr vom Verbandstag, sondern vom Gesamtvorstand bestätigt werden. (Hierzu ist noch ein Satzungsänderungsantrag zum Verbandstag gestellt).

Alle Anträge wurden einstimmig angenommen.

  • Unter Punkt „sonstige Anträge“ ging es um Änderungen zur Sportordnung.
  • Die Teilnehmerzahl pro ausgelegte Matte bei den Wettkämpfen der U10/U12 wurde geändert und angepasst. Weiterhin sind max. 20 Judoka pro Matte möglich, eine Überschreitung bis maximal 35 Judoka pro Matte kann erfolgen, wenn in der Regel 4er Pools, versetztes Wiegen und/oder mehrere Siegerehrungen durchgeführt werden.Die Teilnahme an Wettkämpfen der U10/U12 ist ab 8. Kyu möglich. Der Zusatz zur Voraussetzung „wenn gleichzeitig das Ausstellungsdatum des DJB Mitgliederausweises mindestens ein Jahr zurückliegt“ wurde gestrichen.
  • Über eine mögliche Teilnahme von Schülern/Studenten an Wettkämpfen wurde ausreichend diskutiert und über verschiedene Möglichkeiten gesprochen.

Insgesamt war es eine gelungene und harmonische Versammlung, die BJV Jugendleitung ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Die Beschlüsse sind noch durch den Verbandstag am 5.5.18 zu bestätigen, und somit aktuell noch nicht gültig

Text: Jochen Heruth, 17.03.2018

Foto: Elli Grünewald