Warum ich Kampfrichter werden soll?

Das Kampfrichterressort bietet am 30.11./01.12.2019 wieder einen Ausbildungslehrgang zur Erlangung der Kampfrichterlizenz an. Denn ohne Kampfrichter ist kein Wettkampfjudo möglich.

Die Kampfrichterkommission des BJV hat auf den Ausbildungs- und Fortbildungslehrgängen eine Vielzahl an Motivationsgründen bei ihren Kampfrichterkollegen erfahren können.

Hier findet Ihr eine Auswahl, warum sie die Laufbahn als Kampfrichter eingeschlagen haben:

  • Neugier
  • Trainer-Ausbildung
  • Eigenen Kampfstil/Taktik verbessern
  • Beim Wettkampfjudo bleiben
  • Taschengeld aufbessern
  • „Wollte nicht nur mosern“
  • Vorhandene KR waren nicht gut genug, der Wunsch, es besser machen zu wollen
  • Vorbildern nacheifern wollen
  • Bei den Regeln auf dem Laufenden bleiben
  • Den Verein unterstützen
  • Von Freunden mitgezogen worden
  • Teil einer tollen Gemeinschaft zu werden

Sollte Euch nur einer der Gründe oder etwas ganz anderes ansprechen, würden wir uns freuen, Euch in Abensberg zum KR-Ausbildungslehrgang zu begrüßen, wo der Spaß noch nie zu kurz kam.

Die Ausschreibung findet Ihr unter

https://www.bayernjudo.de/images/icagenda/files/2019-11-30-kr-neuausbildung-abensberg.pdf

Text: Bernd Röder, Bild: Ludwig Tradler

E-Mail

Unsere Sponsoren: