Kampfrichter in Tracht beim Wiesn Pokal

Kampfrichter kennt man in grauer Hosen, weißem Hemd und - im Winter mit Sakko und Krawatte. Doch sie können auch anders. Einmal im Jahr bleibt die Kluft im Schrank, wenn es auf die Matte geht. Denn beim Wiesn Pokal des SV Stadtwerke München darf in Dirndl, Lederhosen und Trachtenhemd geschiedst werden. Dass das so ist, war einst ein Wunsch des Ausrichters. Den Schiedsrichtern ist es frei gestellt, ob sie in Tracht oder klassisch auftreten. Und die Tendenz zeigt: Immer mehr freuen sich, mal anders schiedsen zu können. So kamen zur diesjährigen Auflage beim TSV Unterhaching alle sechs Kampfrichter zuminderst teilweise bairisch angezogen. Und hatten bei den durchaus spannenden Kämpfen auf der Matte jede Menge Spaß. I. Zeilinger

E-Mail

Unsere Sponsoren:

© 2022 - Bayerischer Judo-Verband e.V. - Impressum | Datenschutz