KR-Fortbildung 2

Am 29.01.2022 fand die jährliche Fortbildung der bayerischen Kampfrichter leider nur virtuell statt. Aber auch wenn so die Geselligkeit, die gerade die Präsenz-Fortbildungen in Oberhaching zu einem Highlight macht, zu kurz kam, gab es die Corona-Lage derzeit einfach nicht her.

Nach einer kurzen Informationsrunde aus dem Kampfrichter-Ressort stellten sich die neuen Mitglieder der Kampfrichterkommission vor und erläuterten ihr Aufgabengebiet.

Am Vormittag des eintägigen Lehrgangs wurden die von der IJF erst kürzlich veröffentlichten Regeländerungen erklärt. Thema waren unter anderem die Wertung Waza-ari, das Haarebinden und Kleiderordnen, neue Kampfrichterzeichen, Gegendrehtechniken und das Abstützen mit Händen und Ellenbogen von Uke. Nach diesem Theorieteil, welcher in der nächsten Zeit unter Umständen noch in einigen Details ergänzt werden könnte, wurden die neuen Regeln sogleich anhand kurzer Videosequenzen internationaler Wettkämpfe vertieft. Dabei konnten die Teilnehmer per virtueller Abstimmung ihre Entscheidungen abgeben. In den im Anschluss an die Abstimmung entstandenen Diskussionen wurden dann die Neuerungen und deren Hintergründe durch die Kommission erläutert.

Durch die Fortbildung gut gerüstet, freuen sich die Kampfrichter auf die hoffentlich bald folgenden Einsätze der kommenden Wettkampfsaison.

Bild: A. Ühlein, Text: M. Sencar

E-Mail

Unsere Sponsoren: