Ein Hauch von Normalität

Endlich wieder Kader-Lehrgänge in Präsenz! In der ersten Osterferienwoche fanden im Dojo des TSV Abensberg nach einer gefühlten Ewigkeit wieder Lehrgänge des Landeskaders statt.

Durch die mittlerweile guten Testmöglichkeiten beschlossen die Landestrainer für jede Altersklasse einen Tageslehrgang anzubieten, wobei die U18 in männlich und weiblich getrennt wurde. Mit Teilnehmerzahlen zwischen 12 und 28 Athletinnen und Athleten waren die Gruppen übersichtlich und das Risiko gering. Zusätzlich mussten alle Teilnehmer mit einem negativen PCR-Test anreisen, der nicht älter als 48 Stunden sein durfte.

 

Am Montag begann nach Einladung durch Kai Brandes, unseren U15 Landestrainer, eben diese Altersklasse aus organisatorischen Gründen allerdings unter den Augen von Alexander Bauhofer (LT Fu18) und Donat Müller (LT Fu21). Nach dem Motto „Macht Euer Judo“ waren die Inhalte geprägt von viel Werfen der eigenen Spezialtechniken und Bewegung. Im Anschluss an die ersten 90 Minuten Stand ging es mit einer Einheit „Stabi – Turnen – Rumpfkraft“ weiter, in der die Nachwuchssportler so manchen Muskel benutzen durften, den sie schon lang nicht mehr gespürt hatten! Nach der Mittagspause gab es noch eine Einheit Boden, in der wieder die eigene Spezialtechnik in unterschiedlichen Situationen angewendet werden sollte.

An den beiden darauffolgenden Tagen kam die u18 zum Zug. Der Fokus lag auf der Arbeit in Standardsituationen mit den eigenen Spezialtechniken, auch Randoris standen mit auf dem Programm. Ebenfalls nach einer Rumpfkraft- und Ganzkörperstabi-Einheit sowie Mittagessen ging es im Boden weiter, natürlich mit Technik und Randori.

Den Abschluss der Lehrgangsserie machte die U21. Etwas gebeutelt von kurzfristigen Absagen kam aber eine hochmotovierte Truppe von 14 Leuten zusammen, die es dann richtig krachen lies. Es wurde viel geschwitzt hinsichtlich Koordination, Gleichgewicht, Stabi und selbstverständlich Technik und Randori.

Alles in Allem eine runde Sache, diese 4 Lehrgänge! Nachdem unser „Testballon“, die Athleten mit Corona-Test anreisen zu lassen, bis auf ein paar einzelne Schwierigkeiten gut funktioniert hat, freuen wir uns darauf demnächst wieder öfter mal Lehrgänge anbieten zu können!

Ein großer Dank geht an den TSV Abensberg, der uns seine Halle zur Verfügung gestellt hat, den Wirt, der es möglich gemacht hat, dass wir Lehrgänge ohne Kontakt zu Außenwelt veranstalteten konnten (die Schnitzel gingen weg wie warme Semmeln), an Peter Dremov und Michael Reinhold, die uns tatkräftig unterstützt haben in der Umsetzung und an die Eltern, die ihren Kinder erlaubt haben mit uns - frisch getestet - ein bisschen Normalität zu schnuppern!

Text und Bilder: Alexander Bauhofer und Claudia Straub

E-Mail

Unsere Sponsoren: