Neuer Stützpunktleiter am BSP München

Bereits seit 1.Oktober 2019 befindet sich Ralf Matusche in neuer Funktion am Bundesstützpunkt München, nämlich als Bundesstützpunktleiter. Wir sind froh, dass sich der Deutsche Judobund und der DOSB für diese bayerische Lösung entschieden haben und auch Ralf Matusche diesem Funktionswechsel zugestimmt hat. 

Die Verdienste von Ralf für den Judosport in den letzten Jahrzehnten können wir nicht alle zusammen fassen. Wer jedoch bei Sturm und Wetter an der Halle des Trägervereins des Bundesstützpunktes, dem TSV München-Großhadern vorbeigeht, der wird schnell feststellen, dass es sich um keine Sage handelt, sondern völlig real ist. Ralf hält hier nicht nur wörtlich die Halle zusammen, sondern auch ganz im übertragenen Sinne.

Hierbei soll nicht unerwähnt bleiben, dass der unermüdliche Einsatz von Vizepräsidentin Elisabeth Grünewald und das große Engagement von Dr. Ruben Göbel (DJB) die Finanzierung dieser Stelle erst in trockene Tücher gebracht haben und somit auch ein deutliches Zeichen für den BSP München gesetzt werden konnte. 

Wir wüschen Ralf Matusche in seiner neuen Aufgabe am BSP München alles erdenklich Gute und weiterhin so viel Erfolg und hervorragende Ergebnisse für den deutschen Judosport! Schön, dass du bei uns bleibst! 

Text: Florian Ellmann

Bild: BJV

 

Drucken E-Mail

Unsere Sponsoren:

© 2019 - Bayerischer Judo-Verband e.V. - Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok