Öffentlichkeitsarbeit: Wie Bezirke und Vereine vom BJV profitieren können

Immer wieder kommen die Punkte in der Geschäftsstelle zur Sprache. Vereine und Bezirke möchten ihre Artikel veröffentlichen. Die Termine sollen veröffentlicht werden. Hierbei ist es einfach nicht möglich allen Wünschen gerecht zu werden. Weder haben wir die nötigen Redaktionsbefugnisse für externe Fachveröffentlichungen, noch die Kapazitäten um die Fülle an Einzelwünschen und Vorstellungen adäquat abbilden zu können. Die häufigen Anfragen und teilweise auch Kritik haben mich nun veranlasst, die Möglichkeiten zusammenzufassen und darzulegen, wie der Bayerische Judo-Verband e.V. versucht die Bezirke und Vereine zu unterstützen.

Artikel und Berichte

Schon seit mehreren Monaten besteht die Möglichkeit für Vereine und Bezirke ihre Berichte selbstständig im Content Management System zu hinterlegen. Nach einer redaktionellen Überprüfung werden diese Berichte dann veröffentlicht. Aktuell gibt es hier lediglich die Kategorie „Vereine und Bezirke“. Begründet wird dies durch die geringe Frequenz an Veröffentlichungen. Sobald diese Zahl ansteigt, können hier auch eigene Bezirkskategorien geschaffen werden. Das schöne ist, dass die Vielzahl der Judoaktivitäten in Bayern so an einem zentralen Ort zusammenlaufen. Die entsprechenden Zugänge für Bezirke und Vereine können bei mir beantragt werden. Im Anschluss wird euch eine kurze Anleitung zugestellt.

Termine

Die Rückmeldungen in persönlichen Gesprächen auf diversen Veranstaltungen brachten das Ergebnis, dass es von vielen Judoka als lästig empfunden wird, Termine auf allen Bezirksseiten recherchieren zu müssen. Der Wunsch einer zentralen Terminübersicht wurde artikuliert. Nun können die Bezirke im Kalender in eine eigene Kategorie ihre Termine einstellen. Auch hier erfolgt eine kurze redaktionelle Prüfung vor der Veröffentlichung. Wir würden uns freuen, wenn diese Möglichkeit durch die Bezirke wahrgenommen wird. Denn die Verantwortung der Termineinstellung liegt bei den Bezirken. Die Vorsitzenden wurden aufgerufen hierzu die Aufgaben im Bezirk entsprechend zu verteilen.

Newsletter

Mit einem Newsletterkonzept starteten wir in das Jahr 2019 mit dem Ziel, 6 Newsletter im Jahr zu veröffentlichen. Nach jeder Veröffentlichung wurden Verbesserungen und Rückmeldungen bisher besprochen und das Konzept weitergeschrieben und entwickelt. Mit einer bisherigen Verdreifachung der Abonnentenzahl ist ein erster Ansatz gemacht! Ehrgeiziges Ziel sind monatliche Veröffentlichungen bei 1000 Abonnenten für 2020! Du bist noch nicht angemeldet? www.bayernjudo.de/newsletter

Liga-Ergebnisse

Die Liga-Ergebnisse und Tabellen können als direkter Link in die Posts der Vereine in den sozialen Medien verknüpft werden.

Soziale Netzwerke. Teilen und #bayernjudo

Wer Vorberichte und Nachberichte in den sozialen Netzwerken schreibt hat die Chance, dass diese auf den BJV-Seiten geteilt werden und wir somit zu einer großen Community werden. Dazu müssten jedoch Berichte erstellt und eingestellt werden und auch der Wunsch des Teilens artikuliert werden. Bei Instagram können Posts mit #bayernjudo versehen werden. Diese Artikel werden automatisch auf der Startseite des BJV ausgelesen und angezeigt.

Tatsächlich hat der BJV die Möglichkeiten für Vereine und Bezirke geschaffen, die eigenen Inhalte zentral auf den BJV Kanälen zu präsentieren. Hierfür bedanke mich bei Michael Vistein für die Umsetzung der komplexen Rechtestruktur im CMS sowie bei den Beauftragten für Neue Medien und Print Carsten Sann und Jonas Ludwig für die tolle und zuverlässig geleistete Arbeit! Ich persönlich freue mich über weitere Anregungen und Ideen, wie wir gemeinsam den Judosport weiter voranbringen können.

Text: Florian Ellmann

Bild: Pixabay.de

Drucken E-Mail

Login

 

 

Sponsoren:

© 2019 - Bayerischer Judo-Verband e.V. - Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok