Hohe Auszeichnung für Ralf Matusche

Im Rahmen des Stützpunkttrainings in München wurde Ralf Matusche nun offiziell der 7.Dan des Deutschen Judobundes e.V. Für seine außerordentliche Verdienste verliehen. Für das BJV Präsidium waren Florian Ellmann und Wolfgang Fanderl anwesend - der großen Rahmen bei den Deutschen Meisterschaften wurde genommen und verschoben, einem Trainnig mit vielen Wegbegleitern und Ehemaligen mit Empfang standen und stehen weiterhin Maßnahmen des Infektionsschutzes entgegen, sodass man sich nun für den Rahmen des Trainings entschied. 

"Die Erfolge aus der aktiven Karriere sowie die Leistungen als Trainer hinweg über Jahrzehnte sind kaum noch zusammenzutragen. WIr hatten es in einem Vorbericht zu den olympischen Spielen in Tokyo versucht und gemeinsam mit Ralf das ein oder andere Highlight im Entwurf schlichtweg vergessen - die Anzahl an internationalen Medaillen, EM-Startern und Platzierungen über alle Altersklassen hinweg ist schlichtweg beeindruckend, um von Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen gar nicht erst zu reden. Wenn man in Japan davon spricht, dass sogar der Hausmeister die Sportler im Training hinwirft, so trifft das bestimmt auch auf das schönste Dojo in Europa zu. Das ist nicht despektierlich gemeint, ohne Ralf wäre dieser Bundesstützpunkt nicht zu dem Zentrum geworden, nicht zu der Heimat für so viele Top-Sportlerinnen und Sportler. Ralf, der bei Sturm die Dachziegel auf dem Dach einfängt und die Halle zusammen hält, Ralf der ohne zu Zögern mit dem Pümpel die Rohre freilegt - es sind keine Mythen, sondern das ehrliche Engagement. Bei diesem Dan-Grad geht es, sowie bei jeder Graduierung und jedem Judoka insbesondere in der aktuellen Zeit eines fürchterlichen Angriffkrieges eines Despoten mehr denn je um die Werte, für die unsere Sportart steht. Dass sich die gesamte Trainingsgruppe bei Hilfsaktionen für die Ukraine engagiert und an einem Strang zieht und damit aktiv für Hilfsbereitschaft, Respekt, Frieden, Freiheit und Demokratie ein Zeicheń setzt, spricht auch dafür, wie sehr Ralf Matusche auch hierauf Wert legt und als Vorbild vorangeht. Daher ist es eben auch dieses ganzheitliche BIld neben all den Erfolgen im sportlichen Bereich, das diese hohe Auszeichnung mit dem 7.Dan absolut rechtfertigt. Herzlichen Glückwunsch." (Laudatio zur Verleihung)

 

Hier der Artikel vor den Olympischen Spielen in Tokyo:

Der Mann hinter den Erfolgen: Ralf Matusche

E-Mail

Unsere Sponsoren:

© 2022 - Bayerischer Judo-Verband e.V. - Impressum | Datenschutz