2. Dan für Max Sonner

Digitale Ehrung zweier Weggefährten

Digitale Ehrung zweier Weggefährten

Da staunte der Webex-Einladende Max Sonner nicht schlecht, als sich beim Online-Jahresabschluss der Ismaninger Judoka immer mehr seiner Judo-Freunde aus dem Münchner Bezirk einloggten.

Ehre wem Ehre gebührt

In diesem heute bereits gewöhnlichen digitalen Rahmen, kam Andreas Hofreiter schnell auf den Punkt. „Max ich freue mich darauf Dir den 2. Dan im Namen des Bayerischen Judoverbandes für Deine Judo Verdienste verleihen zu dürfen!“ so der Bezirksvorsitzende. Die Verleihung war bereits gut eingefädelt und die Urkunde wurde parallel digital von dem Mitstreiter Holger Mair am Bildschirm präsentiert.

2.Dan für Max Sonner, Budo-Club Ismaning

Leider haben viele Veranstaltungsabsagen dazu geführt Ehrungen nicht wie gewöhnlich, live vor größerem Publikum, durchzuführen.

Max leitet seit über 23 Jahren die Judoabteilung des Budo-Club Ismaning und hat dabei die Entwicklung des Judo im Münchner Norden als Funktionär, Kampfrichter und Trainer mitgeprägt. Seine Judolaufbahn begann 1974 als damals 14-jähriger in seinem Heimatverein TSV Gars am Inn. Bevor er nach Ismaning kam war er 10 Jahre im Traditionsverein TSV München Ost als Trainer für Jugend, Erwachsene sowie als Mannschaftscoach aktiv. Seit langen Jahren steht er als Aktiver auch in den Reihen der Sportfreunde Harteck. Seine Expertise reicht vom Kämpfer in der Bayernliga, als auch in der Inklusionsmannschaft, bis zum Kata-/DAN-Ausbilder und -Partner für die ID-Judoka Bayerns. Seine Tätigkeit als Ligabeauftragter, Kyu-Prüfer, Uke bei DAN-Prüfungen und Organisator von Judoveranstaltungen und Bezirksturnieren runden seine Tätigkeit in der Judo-Welt ab.

Motiviert von seiner Leistung stehen nun viele seiner Schüler mit Dan-Graduierungen an der Seite von Max.

Die Anwesenden gratulierten dem Danträger zu der hohen Auszeichnung des BJV.

Ja, eigentlich sollte bereits bei der gemeinsamen Veranstaltung der Bayernliga in Abensberg eine weitere Ehrung ausgesprochen werden. Hier möchte ich auch gerne eine zusätzliche Ehrung vornehmen, so der Bezirksvorsitzende weiter. „Yusuf, Du bist ja bereits im Frühjahr als Trainer des Jahres, DJB, ausgezeichnet worden und hast die Bundesverdienst Medaille erhalten!“, so Hofreiter weiter. In diesem digitalen Rahmen möchte der BJV auch Dir die Ehrung der - Ehrennadel in Gold mit Urkunde - für Deine über 25. jährige Tätigkeit als Funktionär bei den Sportfreunden Harteck aussprechen.

Ehrennadel in Gold für Yusuf Güngörmüs, SF Harteck München

Die Geehrten bedankten sich für die Auszeichnungen und reihten sich in die weiteren Gespräche des digitalen Videoabends ein. Alle Beteiligten waren sich einig das auch in diesem Rahmen ein netter Austausch stattfinden kann und freuen sich auf ein Wiedersehen.

Bilder: Holger Mair; Text: Peter Franz

Tags: Ehrung durch den BJV

E-Mail

Unsere Sponsoren:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.