Liga 2021: Statusupdate

Die Corona-Vorgaben lassen einen Einstieg in den Ligabetrieb im Sommer nicht zu und leider ist auch die Planung im Herbst alles andere als sicher. Deswegen haben sich Klaus Richter (Vizepräsident Breitensport), Dirk Matiack (Ligabeauftragter Männer) und Georg Augustin (Ligabeauftragter Frauen) auf eine gangbare Lösung geeinigt. 

Eine Ligasaison in üblicher Form mit bis zu sieben Kampftage wird es auch heuer nicht geben können. Gründe dafür sind das hohe Infektionsgeschehen, politische Entscheidungen und Vorgaben, welche keine Trainings- und Vorbereitungsmöglichkeit in nächster Zeit zulassen sowie nach mehreren Monaten sportlicher Inaktivität eine deutlich erhöhte Verletzungsgefahr.

Nachdem dann zusätzlich die Terminsituation im Herbst sehr angespannt ist, da viele Maßnahmen bereits dorthin verschoben wurden, hat man zum Restart eine Alternative erarbeitet. 

"Wir planen zum Wiedereinstieg und um den Spaß am Wettkampfsport wieder zu gewinnen, Mannschaftsrandori durchzuführen. Wer eines dieser Mannschaftsrandori ausrichten möchte, kann sich gerne bei den Ligareferenten melden" erläutert Georg Augustin. Vielleicht ist ohnehin eine Halle reserviert gewesen für einen möglichen Kampftag. Um die Organisation zu erleichern, sind die Vereine aufgerufen, mögliche Termine für solch einen Tag zu benennen, sowie die Hallensituation und Mattenfläche zu erwähnen. 

Je nach Situation und Wunsch der Vereine kann zum Jahresende noch ein Mannschaftsturnier abgehalten werden, das jedoch für Auf- und Abstieg nicht relevant sein wird. Dies alles kann natürlich nur stattfinden, sofern es die Coronalage und die rechtlichen Bestimmungen zulassen.

Text: Georg Augustin, Florian Ellmann

 

E-Mail

Unsere Sponsoren: