Christian Zeilermeier

Öchsner und Zeilermeier stehen zur Wahl zum Trainer des Jahres

Auch dieses Jahr stehen wieder Trainer die in Bayern aktiv sind oder waren zur Wahl des DJB an. Zum einen der ehemalige Cheftrainer vom TSV Abensberg Jürgen Öchsner, zum anderen der Para-Judoka Christian Zeilermeier.

Öchsner unterstützt die ID-Judoka

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie unsere bayerischen ID-Judoka ihren zweiten Teil des Kaderlehrganges in Ingolstadt beim TSV Abensberg absolvierten. Kurz vor dem Bundesligakampf in 2017 lud uns Jürgen zu einem gemeinsamen Training mit der Bundesligamannschaft ein. Mit dabei die Olympioniken von Rio 2016. Diese hatten in ihrer Judokarriere das erste Mal eine Begegnung mit einem ID-Judoka. Nach ersten Berührungsmomenten lief es perfekt und beide Seiten konnten sicher davon profitieren. Im Anschluss der Trainingseinheit feuerten die Gäste den TSV Abensberg mit Leidenschaft an. Der Sieg gegen KSC Asahi Spremberg war dabei dann fast Nebensache.

Bericht: G-JudoWM Teilnehmer meets Bundesligakämpfer - SF Harteck - Judo

Zeilermeier lebt Inklusion

Nach Hamburg war Christian Zeilermeier auch in München Referent für den Deutschen Judo-Bund. Hier zeigte er bei der A-C Trainerweiterbildung wie das Training mit Para-Judoka aufgebaut werden kann und die besondere Herangehensweise dazu. Der in jungen Jahren erblindete Para-Judo Weltmeister überzeugte die Teilnehmer und hinterließ einen positiv bleibenden Eindruck. Seine größten Erfolge waren von 1990 – 2000 im Para-Judo, der WM-Titel, sowie Bronze, Paralympics 5/5/7, Para-EM 2/2/2/3/3. Er kämpfte in verschiedenen Mannschaften bis zur Bundesliga. Sein soziales Engagement erweitert der Judoka durch seine Inklusions- und Integrationsarbeit auch interdisziplinär. Er hilft dabei dem Verein „Regenbogen“ in ihrer Arbeit für krebskranke Kinder und ist ehrenamtlich in der Rechtsberatung im Sozialverband tätig. Derzeit unterstützt er eine Witwe von 2 Judokindern (11/12) mit einem Spendenaufruf und Hilfestellung. Herr Zeilermeier war besonders bei der Hilfestellung der Flucht von „Lina“ aus Kabul aktiv.

Sein Moto ist: JUDO für ALLE!

Video: TrainerfortbildungInklusion in Hamburg 2020 - YouTube

Wünschenswert aus Sicht der Inklusion in Bayern ist eine breite Unterstützung mit Eurem Voting für Jürgen Öchsner und Christian Zeilermeier in ihren jeweiligen Kategorien.

Hier geht es zur Wahl:

Online-Abstimmung : Trainer des Jahres 2021 : Aktuelles : Deutscher Judo-Bund(judobund.de)

Text: Peter Franz, Integrationsbeauftragter BJV, München 1a

Bilder: Felix von Solemacher/ Leon Petzoldt

Video: DJB/ Leon Petzoldt

E-Mail

Unsere Sponsoren: