Artikel & Berichte

Koshi ohne waza: Erfolgreicher Kinder- und Jugend-Katalehrgang bei der DJK Aschaffenburg

Der Untertitel „Warum Knäckebrot bricht“ machte viele so neugierig, dass sie zum Kinder- und Jugend-Katalehrgang am 17. November kamen. Die Trainer durften in zwei Einheiten einen super Tag auf der gut gefüllten Matte mit topmotivierten Judoka verbringen.

Die Kata-Beauftragte des BJV, Heike Betz (2. Dan), und ihr langjähriger Judopartner Wolfgang Fanderl (6. Dan) kamen den weiten Weg nach Aschaffenburg, um den Kindern aus der U15 mit Spaß die Grundlagen der Koshi-waza Gruppe aus der Nage-no Kata zu vermitteln. Beide sind langjährige Mitglieder des Bundeskaders und haben in der Vergangenheit erfolgreich an Europa- und Weltmeisterschaften teilgenommen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Trainer des Jahres 2019

Zum Tranier des Jahres nominiert

Wahl zum - Trainer des Jahres 2019

Auch dieses Jahr wurden fünf Trainer für Ihr besonderes Engagement im Judo in die Shortlist zur DJB/ JudoMagazin-Wahl zum -Trainer des Jahres - aufgenommen. Diese Auswahl des Deutschen Judo-Bundes ist eine hohe Ehre der namentlich Genannten. Sie spiegeln einen kleinen Teil der täglich erbrachten Leistungen auf und neben der Matte im Sinne des Judos wider.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Grundkampfkonzeption und Situationen schaffen

Unter dem Motto „Grundkampfkonzeption und Situationen schaffen“ startete am 09. November 2019 die Offene Trainerfortbildung in Traunreut. Nach einem kurzen Überblick über Neuigkeiten und Veränderungen innerhalb des BJV sowie über geplante zukünftige Änderungen wie die der Kyu-Prüfungsordnung erläuterte Referent Jens Keidel von der Sport- & Trainerschule Jens Keidel den 25 Teilnehmern zunächst einmal das Prinzip der Grundkampfkonzeption. Anschließend wurde in Kleingruppen erarbeitet, wie sich die Ideen der Grundkampfkonzeption in der Kyu-Prüfungsordnung wiederfinden. Hauptziel der darauf folgenden praktischen Einheit war es, aus einer Basissituation heraus durch kleine Griff- oder Konstellationswechsel vier verschiedene Techniken zu entwickeln. So muss nicht bei jeder Technik eine komplett neue Schritt- und Griffabfolge erlernt werden, vielmehr ermöglicht die Weiterentwicklung einer einzigen Standardsituation es, viele verschiedene Techniken anzuwenden und so unterschiedliche Situationen zu lösen. Basissituationen weiterentwickeln und den „Schlüssel ans jeweilige Schloss anpassen“ fasst Referent Jens Keidel den Gedanken hinter dem gezeigten methodischen Aufbau zusammen und gibt den teilnehmenden Trainern so eine neue Idee für die Trainings zu Hause mit.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Ereignisreiches Wochenende

Das Novemberwochenende war wieder mit vielen Highlights gefüllt. Wir haben versucht auf unserer Instagram-Story auf möglichst viele dieser Veranstaltungen Bezug zu nehmen. 

  • Der TSV Abensberg konnte sich den dritten Platz beim European Club Cop in Portugal erkämpfen und ist somit im kommenden Jahr in der ChampionsLeague startberechtigt. Herzlichen Glückwunsch an Trainer Radu Ivan und die Verantwortlichen um Martin Oberndorfer. Schön, dass ein rein deutsches Team solch einen Erfolg feiern konnte. Das tut dem gesamtbayerischen Judosport gut und der Teamgeist war schön mitzuverfolgen!
  • Die Jugendliga in München konnte der TSV München-Großhadern vor SF Harteck München / Arcadia und SV Stadtwerke / SC Armin für sich entscheiden. 
  • In Mittelfranken fand neben einem Bayenrandori mti Hendrik Schumacher und einer Judosafari noch der Jubiläumslehrgang mit Frank Wieneke, Uli Klocke und Wolfgang Biedron statt. Klasse, was Frank Christgau die letzten 10 Jahre hier auf die Beine gestellt hat!
  • Hennry Schott wurde für seine langjährigen Verdienste mit dem 5.Dan geehrt , Günter Kraus bekam durch den DJB den 6.Dan verliehen. Wir gratulieren Herzlich und bedanken uns für eurer großes Engagament für den Judosport in Bayern! 

Text: Florian Ellmann

Bild: EJU / BJV

Drucken E-Mail

Gut organisierte „Unterfränkische“

Zum Start der Herbstferien fand die Unterfränkische Einzelmeisterschaft der U10/12 statt. Über 100 motivierte Kinder fanden den Weg nach Eltmann, um unter den Augen der Bezirksjugendleitung um die begehrten Titel zu kämpfen. Die jungen Athleten zeigten auf drei Matten in einem gut organisierten Turnier, was sie gelernt hatten. Neben schönen Würfen und spannenden Kämpfen, freuten sich alle darüber, dass innerhalb kürzester Zeit das Wiegen, Aufwärmen, Kämpfen und die Siegerehrung stattfanden.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Landesentscheid VMM U18 in Hadern

Save the date!!!

Wir, die Jugendleitung des Bay. Judoverbandes, möchten Euch an die Bayerische Vereinsmannschaftsmeisterschaft der MU und FU 18 am 23. November 2019 in der Sigi-Sterr-Halle beim TSV Großhadern erinnern. Wiegen ist von 10.00 – 10.45 Uhr. Meldeschluss ist der 19. November. Kampfgemeinschaften sind sowohl bei der FU, als auch bei der MU zulässig.

Bitte meldet eure Einzelstarter über das Judo-Portal an (Kontrolle des Vorhandenseins einer Wettkampflizenz) und schickt parallel dazu die Meldungen der Mannschaften an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Text und Bild: Jochen Heruth

Drucken E-Mail

Unsere Sponsoren:

© 2019 - Bayerischer Judo-Verband e.V. - Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.