Artikel & Berichte

Trainer des Jahres 2019

Zum Tranier des Jahres nominiert

Wahl zum - Trainer des Jahres 2019

Auch dieses Jahr wurden fünf Trainer für Ihr besonderes Engagement im Judo in die Shortlist zur DJB/ JudoMagazin-Wahl zum -Trainer des Jahres - aufgenommen. Diese Auswahl des Deutschen Judo-Bundes ist eine hohe Ehre der namentlich Genannten. Sie spiegeln einen kleinen Teil der täglich erbrachten Leistungen auf und neben der Matte im Sinne des Judos wider.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Gut organisierte „Unterfränkische“

Zum Start der Herbstferien fand die Unterfränkische Einzelmeisterschaft der U10/12 statt. Über 100 motivierte Kinder fanden den Weg nach Eltmann, um unter den Augen der Bezirksjugendleitung um die begehrten Titel zu kämpfen. Die jungen Athleten zeigten auf drei Matten in einem gut organisierten Turnier, was sie gelernt hatten. Neben schönen Würfen und spannenden Kämpfen, freuten sich alle darüber, dass innerhalb kürzester Zeit das Wiegen, Aufwärmen, Kämpfen und die Siegerehrung stattfanden.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Landesentscheid VMM U18 in Hadern

Save the date!!!

Wir, die Jugendleitung des Bay. Judoverbandes, möchten Euch an die Bayerische Vereinsmannschaftsmeisterschaft der MU und FU 18 am 23. November 2019 in der Sigi-Sterr-Halle beim TSV Großhadern erinnern. Wiegen ist von 10.00 – 10.45 Uhr. Meldeschluss ist der 19. November. Kampfgemeinschaften sind sowohl bei der FU, als auch bei der MU zulässig.

Bitte meldet eure Einzelstarter über das Judo-Portal an (Kontrolle des Vorhandenseins einer Wettkampflizenz) und schickt parallel dazu die Meldungen der Mannschaften an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Text und Bild: Jochen Heruth

Drucken E-Mail

Unvorhersehbare Überraschung

Der Sitzungsmarathon am zweiten Tag der Mitgliederversammlung des DJB startete mit den 27 Anträgen zu Ordnungen, für die das Präsidium des BJV in der Gesamtvorstandsitzung am 19.10.19 die Abstimmungsvorschläge aus Bayern diskutiert hatte. An dieser Stelle seien nur die für das Sportgeschehen unmittelbaren Änderungen erwähnt:

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Grundkampfkonzeption und Situationen schaffen

Unter dem Motto „Grundkampfkonzeption und Situationen schaffen“ startete am 09. November 2019 die Offene Trainerfortbildung in Traunreut. Nach einem kurzen Überblick über Neuigkeiten und Veränderungen innerhalb des BJV sowie über geplante zukünftige Änderungen wie die der Kyu-Prüfungsordnung erläuterte Referent Jens Keidel von der Sport- & Trainerschule Jens Keidel den 25 Teilnehmern zunächst einmal das Prinzip der Grundkampfkonzeption. Anschließend wurde in Kleingruppen erarbeitet, wie sich die Ideen der Grundkampfkonzeption in der Kyu-Prüfungsordnung wiederfinden. Hauptziel der darauf folgenden praktischen Einheit war es, aus einer Basissituation heraus durch kleine Griff- oder Konstellationswechsel vier verschiedene Techniken zu entwickeln. So muss nicht bei jeder Technik eine komplett neue Schritt- und Griffabfolge erlernt werden, vielmehr ermöglicht die Weiterentwicklung einer einzigen Standardsituation es, viele verschiedene Techniken anzuwenden und so unterschiedliche Situationen zu lösen. Basissituationen weiterentwickeln und den „Schlüssel ans jeweilige Schloss anpassen“ fasst Referent Jens Keidel den Gedanken hinter dem gezeigten methodischen Aufbau zusammen und gibt den teilnehmenden Trainern so eine neue Idee für die Trainings zu Hause mit.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

4. Internationaler Oh-Do-Kwan Stiftungscup mit Trainingscamp

Mit dem Ende der Herbstferien brachen für die Judoabteilung des TSV München-Großhadern wieder die Oh-Do-Kwan-Tage an. Die Organisation lief schon in den Wochen davor auf Hochtouren und es wurde an der Technik gefeilt, viele Mails geschrieben und noch viel mehr Telefonate in alle Himmelsrichtungen geführt. Hier geht schon mal ein Dank an Milan, Soraya, Bene und Patrick!

Schon ab Donnerstag reisten die 11 Jungs- und 9 Mädchenmannschaften aus Österreich, Schweiz, Serbien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Dänemark und vor allem Deutschland an. Den Streckenrekord brachen allerdings die Weißrussen, die eine 25-Stunden-Busfahrt über 1600 km einfach auf sich nahmen, um bei uns dabei zu sein.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Aktuelles von der DJB-Mitgliederversammlung

Angesichts der ambitionierten Tagesordnung startete die Mitgliederversammlung des DJB in Potsdam in 2019 bereits am Freitag 08.11.2019 um 15.30 mit dem ersten Arbeitstreffen. Schon im Vorfeld hatte der Rechtsausschuss getagt und Entscheidungen zu dem aktuell in der Presse kursierenden Vorfall in Kienbaum gefällt. Eine entsprechende Erklärung wird auf der Homepage des DJB veröffentlicht. Einfluss auf die Entscheidung nahm der Satz „Wir vermeiden jegliche Form von körperlicher Gewalt“ aus dem Ethikkatalog für Trainer.

Die Mitgliederversammlung selbst startete mit offiziellen Punkten wie der Mandatsprüfung, Begrüßung, der Feststellung der anwesenden Stimmen und der Freigabe des Protokolls aus dem Vorjahr. Anschließend wurden die Beschlüsse des Ehrenrates Bekannt gegeben,

Dann wurde es richtig spannend. Daniel Keller, kommissarischer Vizepräsident im DJB, stellte das Abschlussergebnis der AG Struktur vor, die in der Mitgliederversammlung 2018 ins Leben gerufen wurde, um eine Lösung zu erarbeiten, wie man sich aufstellen sollte, um den veränderten Rahmenbedingungen für den DJB und dem Mitgliederrückgang begegnen zu können.

In der AG wurden die veränderten Anforderungen und die darauf basierenden Ziele herausgearbeitet. Man kam zu dem Schluss, dass diese sinnvollerweise mit einer neuen Struktur umsetzbar sind, die einer neue Satzung bedarf.

Folgende Kernpunkte wurden vorgestellt:
* Die Mitgliederversammlung ist das höchste Organ im Verband

* Das ehrenamtliche Präsidium wird zum Aufsichtsgremium und gestaltet die Strategie. Es besteht aus dem Präsidenten, sechs Vizepräsidenten und einem Athletenvertreter und hat die Aufgabe den Vorstand und den Haushalt zu steuern und zu kontrollieren

* Der hauptamtliche Vorstand kann aus 1-3 Vorstandsmitgliedern bestehen. Er wird vom Präsidium bestellt und haftet nach § 26 BGB.

* Neben dem Rechtsausschuss können Ausschüsse für Arbeitsthemen berufen werden.
* Angesichts der besonderen Rolle der Jugend wird der Vizepräsident sowie die Bundesjugendleitungen von der DJB-Jugendvollversammlung gewählt und in der Mitgliederversammlung bestätigt.

Da die Präsidenten der Landesverbände über den Arbeitsstand bereits auf der Präsidententagung informiert wurden, gab es zwar Diskussionen zu einzelnen Punkten des zuvor verteilten Satzungsentwurfs und auch ein paar marginale Änderungen aber gegen 20 Uhr war die neue Satzung einstimmig beschlossen.

Text: Margit Dippold

Bild: G. Fleißner

Drucken E-Mail

Unsere Sponsoren:

© 2019 - Bayerischer Judo-Verband e.V. - Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok