Jugend: Weiß-Blauer Himmel über Senftenberg

Bei den Deutschen Pokalmeisterschaften der Altersklasse u14 konnte der TSV Abensberg Silber und der TSV München-Großhadern Bronze gewinnen und somit die bayerischen Farben bei den Deutschen Meisterschaften hoch halten. 

Hier die Platzierungen im Überblick:

Männlich:

1. UJKC Potsdam (BB) 
2. Shidosha Dojo Berlin/ SV Berlin 2000
3. Polizei Sport Verein Berlin (BE) 
3. TSV Großhadern (BY) 
5. PSV Grün-Weiß Kassel (HE) 
5. KG JC Jena / PSV Eisenach (TH) 
7. TUS Griesheim/ Kim-Chi Wiesbaden (HE) 
7. JG Sachsenwald (HH)

Weiblich:
1. Judo Club 71 Düsseldorf (NW) 
2. TSV Abensberg (BY) 
3. UJKC Potsdam (BB)
3. KG Blau –Weiß Jarmen/ Asia Sport Neubrandenburg
5. KG Kaizen Berlin/JC Märkisches Viertel (BE)
5. KG RJC Burgstädt / JV IPPON Rodewisch (SN) 
7. KG TSV Großhadern / SC Armin (BY)
7. KG VFL Sindelfingen / JS Roman Baur (WU)

 

Die Kampfgemeinschaften Altdorf / Altenfurt und Augsburg / Kaufbeuren konnte sich bis zur Finalrunde vorkämpfen, dann jedoch nicht in den Platzierungen vordringen. Neben dem eigentlichen Wettkampf hatten die Mannschaften und die jungen Fans am ersten Kampftag des Jugendpokals die Chance, an der Team-Olympiade teilzunehmen und gemeinsam spannende Aufgaben zu meistern. Herzlichen Gückwunsch an alle Sportlerinnen und Sportler sowie Trainer und Betreuer aller Teams! #gemeinsm #bayernjudo

Die Berichterstattung des DJB findet ihr hier zu den Wettkämpen und hier zur Teamolympiade

Text: Florian Ellmann

Bild: Burkhard Schmidt

Tags: Judobund, Deutscher Jugendpokal, u14, TSV Abensberg, TSV München-Großhadern, Teamgeist

Drucken E-Mail

Unsere Sponsoren:

© 2019 - Bayerischer Judo-Verband e.V. - Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok