VMM U16 (Jugendpokal)

Kampfgemeinschaften als mögliches Erfolgsrezept

Neun Jungs- und acht Mädelsmannschaften trafen sich am letzten Wochenende in Unterhaching, um ihren Bayerischen Meister der VMM U 16 zu suchen. Der TSV hatte die Meisterschaft hervorragend ausgerichtet. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.

Da die Mitgliederversammlung des Deutschen Judobundes im Herbst 2018 endlich auch im männlichen Bereich Kampfgemeinschaften beschlossen hat, traten die meisten Mannschaften als Kampfgemeinschaften an. Schon beim Aufwärmen konnte man eindrücklich sehen, dass die Trainer beider Mannschaften ihre Kämpfer und Kämpferinnen aufwärmten. Auch im Wettkampf fieberte jeder bei jedem mit, freute sich gemeinsam über einen Sieg, oder tröstete bei einer Niederlage.

In diesem Jahr war zu beobachten, dass die Sanitäter nur sehr wenig zu tun hatten. Auch die Kampfrichter hatten nur wenig zu beanstanden.

Text: Gaby Nürnberger

Bild: Paolo Biggio

Drucken E-Mail

Unsere Sponsoren:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.