Die bayerische U18 dominiert auf den Deutschen Meisterschaften

Bayern führt die Rangliste an!

Nach einem sehr erfolgreichen Wochenende in Leipzig ist Bayern die Nummer 1.

Mit insgesamt 12 Medaillen, davon 5 mal Gold, 1 mal Silber und 6 mal Bronze ist Bayern der erfolgreichste Landesverband.

Schon am Samstag ließen die Jungs wenig anbrennen.

Kevin Abeltshauser vom TSV Abensberg entschied alle Kämpfe souverän für sich und wurde Deutscher Meister in der Klasse bis 66 kg.

Die 5 Bronze Medaillen gingen an:

Ben Howard vom TSV Abensberg bis 43kg

Vald Palamarciuc von Jahn Nürnberg 2012 bis 66 kg

Kilian Kappelmeier vom FC Schweitenkirchen bis 81 kg

Michale Weber vom TSV Abensberg bis 90 kg

Josyp El Sawy von Jahn Nürnberg 2012 in der Klasse über 90 kg

Bayern konnte somit alle 6 Medaillenkämpfe am Ende des Tages gewinnen!

Zwei Jungs schafften es noch auf die 7. Plätze: Daniel Frick vom JT Ansbach und Samir Gegic von Jahn Nürnberg 2012.

Am Sonntag waren dann die Mädchen dran, die ohne viel Mühe an die tollen Ergebnisse der Jungs anknüpfen konnten:

4 Deutsche Meisterinnen:

Darja Dorowskich von Jahn Nürnberg 2012 ist Deutsche Meisterin bis 48kg

Bettina Bauer vom TSV Großhadern konnte ihren Titel vom letzten Jahr erfolgreich verteidigen und ist alte und neue Deutsche Meisterin, diesmal bis 52kg

Samira Bock vom TSV Großhadern ist Deutsche Meisterin bis 57kg

Elisabeth Pflugbeil vom TSV Großhadern holte Gold in der Klasse bis 70kg

Ebenso im Finale stand Lara Schurz vom JC Obernburg, die nach spannenden Kämpfen Silber mit nach Hause nehmen durfte. Und den Kampf um Bronze auf der Deutschen Meisterschaft 2019 gewann in der Gewichtsklasse bis 57kg Solveig Bruderhofer vom JV Ammerland-Münsing. Nachdem sie sich im Halbfinale gegen ihre Trainingskollegin Samira geschlagen geben musste, gab es für Solveig keine Alternative zum Sieg um Platz 3!

Um Platz drei kämpften außerdem:

Hannah Frobenius von SF Harteck, Leonie Zellner vom TuS Holzkirchen und Paulina Kasper vom SC Bushido Kitzingen. Alle drei kämpften tapfer und belegten am Ende den undankbaren 5. Platz. Antonie Baumeister von den Stadtwerken München belegt noch Platz 7. Toll gekämpft und weiter so!

Bayern fuhr ein tolles Ergebnis ein. Die Streuung über alle Gewichtsklassen bei den Jungs und Mädchen ist ein Marker für gute Ausbildung und Förderung! Vielen Dank an all die engagierten Heimtrainer, die ihre Freizeit in unsere Kids stecken, vielen Dank an die vielen Eltern, die Ihre Kinder unterstützen und die teilweise mehrfach pro Woche Fahrtwege zu den Stützpunkten auf sich nehmen, um für noch bessere Trainingsbedingungen für ihre Kinder zu sorgen.

Danke an Radu Ivan am Stützpunkt TSV Abensberg, Milan Disovic am Stützpunkt München und Alex Bauhofer am Stützpunkt Altdorf für die motivierte Arbeit an allen Athleten, die sich aufmachen, regelmäßig an unseren Stützpunkten zu trainieren.

Nach den hervorragenden Jahresauftaktlehrgängen im Januar und der tollen Vorbereitung in Oberhaching am vergangenen Wochenende war uns klar, dass diese Truppe auf der Deutschen auf sich aufmerksam machen wird!

Wir sind stolz auf Euch,

Claudia und Kai

Text: Claudia Straub

Bilder: Familie Bock und Claudia Straub

Drucken E-Mail

Login

 

 

Sponsoren:

© 2019 - Bayerischer Judo-Verband e.V. - Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok