Olympisches Feeling für Raffaela Igl

am . Veröffentlicht in Sportgeschehen Jugend

Olympisches Feeling

Raffaela Igl bestach schon in den beiden letzten Jahren mit Erfolgen am laufenden Band.

Jetzt setzt sie noch mal eins oben drauf. Im August wurde sie vom DOSB für die Youth Olympic Games in Argentinien nominiert – als einzige deutsche Starterin im Judo. Alle 4 Jahre finden die YOG statt, diesmal in Argentinien. Südamerika erprobt ist Raffaela ja schon, gewann sie doch 2016 dort, nach einem unglaublich erfolgreichen Jahr, die Bronzemedaille auf der WM ihrer Altersklasse.

Diesmal geht es allerdings in der Gewichtsklasse bis 78kg an den Start. Obwohl Raffaela natürlich bis 70kg bleiben möchte, muss sie hier etwas schwereren Gengerinnen ins Auge sehen. Bei den YOG gibt es nicht alle Gewichtsklassen, das schreckt Raffaela aber nicht.

Gut vorbereitet trat sie am 01.10. in Begleitung von Hartmut Paulat (DJB) ihre Reise nach Argentinien an. Morgen, am 09. Oktober ist es dann so weit. Wegen der 5 Std Zeitverschiebung laufen die Vorrunden-Kämpfe bei uns um 15.00 – 16.40 Uhr.

Die Finals sind von 20.00 – 20.40 Uhr angesetzt.

Am 10.10. ist dann der nationengemischte Team Wettbewerb angesetzt. Übertragung 15.00-18.15 Uhr, 20.00-21.30 Uhr Semifinals und Finale.

Hier der link zum Livestream:

https://www.olympicchannel.com/en/youth-olympic-games-2018/

Text: Claudia Straub

Bilder: Raffaela & Andrea Igl