Auf die Plätze, fertig, EM! - Ali Hodzic

Wir stellen unsere EM Starter aus der U18 vor. Heute: Ali Hodzic

Name: Ali Hodzic

Jahrgang: 2005

Gewichtsklasse: -81 kg

Verein: TSV Abensberg

Heimtrainer: Peter Dremow

Bundeskader: NK2

Größter Erfolg: Bronzemedaille Deutsche Meisterschaft U18

Aktuelle Ergebnisse Qualifikation:

European Cup FRA: 7. Platz

European Cup POL: 7. Platz

Ein paar persönliche Fragen:

Wann hast Du mit Judo angefangen? „…mit 3,5 Jahren.“

Was liebst Du am Judo? „…einfach mit anderen zu raufen!“

Wie bringt Dich Dein Sport im Alltag weiter? „… ich bin respektvoller mit meinem Mitmenschen und disziplinierter bei meinen Aufgaben.“

 

Kampftag bei der EM: 25.06.2022

Ali kämpft nach Gefühl. Beobachtet man ihn beim Randori, folgt selten zweimal die gleiche Technik – denn er ist flexibel. Ali kann seine Gegner lesen, er spürt was zu tun ist und er ist ein echter Kämpfer. Jeder, der seinen Kampf um Platz 3 auf der Deutschen Meisterschaft 2021 gesehen hat, litt mit dem sympathischen jungen Kerl mit dem gewinnenden Lächeln. Davon war damals nichts zu sehen. Nach einer schweren Rippenprellung konnte Ali kaum noch atmen – aufgeben war für ihn aber keine Option – und so kämpfte und kämpfte Ali, bis er die Begegnung für sich entscheiden und sich nicht nur die Bronzemedaille, sondern auch den Nationalkaderplatz gesichert hatte.
Alis Ziele sind klar, er möchte ganz oben nicht nur mitspielen, sondern den Ton angeben und dafür hat er im letzten Jahr viele Schritte in die richtige Richtung gemacht. Planvoll arbeiten und handeln fällt ihm zuweilen schwer, daher muss man ihn immer etwas an die kürzere Leine nehmen. Dann läuft es, denn Ali weiß, dass es seine Trainer gut mit ihm meinen und mit ihm zusammen seine Ziele verfolgen. Egal ob Judo, Krafttraining oder Zirkel, der junge Abensberger ist immer voll dabei und seine gute Laune steckt seine Mitstreiter an. Er ist eben nicht nur durch seine Erfolge, sondern auch durch seine Persönlichkeit ein wertvolles Mitglied des bayerischen Jugendkaders. Im Stützpunkttraining macht er auch mal mit seinen jüngeren und leichteren Vereinskolleginnen und -kollegen ein Randori ganz ohne Kraft, so dass auch diese was dabei lernen können – Judoka wie Ali könnten wir also einige mehr brauchen in unseren Trainingsgruppen.

Wie sein Mitstreiter Adam Toszegi -66kg füllt auch Ali seine Gewichtsklasse bei weitem noch nicht aus, er kämpft um jedes Gramm mehr auf der Waage vor den wichtigen Turnieren. Bis zur EM wird nicht mehr so viel Gewicht dazukommen, aber das wird Ali nicht beeindrucken. Er wird wie gewohnt hochmotiviert und mit vollem Einsatz zu Werke gehen und seine Gegner mit seinem Können unter Druck setzen. Es ist seine erste EM aber von diesem Athleten dürfen wir auch in Zukunft noch einiges erwarten.

Jetzt erst mal viel Glück für diesen tollen Einsatz im Rahmen Deiner Nationalmannschaft!

 

Text und Bilder: Claudia Straub und Alexander Bauhofer

E-Mail

Unsere Sponsoren: