Letzte Sichtungsturniere des Jahres gekämpft

Am 13. November durften die Altersklassen der U17 und U20 nochmal bei den letzten Bundessichtungsturnieren des Jahres antreten. Hierbei gingen in Herne beim U17-Turnier 13 Mädels und 19 Jungs aus Bayern an den Start.

Unter den Augen der beiden U18-Landestrainer Claudia Straub und Alexander Bauhofer wurden teils hervorragende Leistungen gezeigt, die für die im Frühjahr stattfindende Meisterschaftsserie hoffen lässt. Besonders schön anzusehen waren die vollen Wettkampflisten, in manchen Gewichtsklassen musste in einer 64er-Liste gekämpft werden. Somit durften einige Kämpferinnen und Kämpfer mit bis zu sechs Kämpfen am Ende verdient eine Platzierung ergattern. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Odalis Santiago (FC Schweitenkirchen), Sarah Geretzki (TSV Großhadern), David Kupper (SV Gold-Blau Augsburg) und Maximilian Felde (TSV Abensberg), die alle ihre Kämpfe gewinnen konnten und sich verdient die Goldmedaille abholen durften. In der Verbandswertung holte der Bayerische Judo-Verband durch die Teilnahme und die Erfolge der bayerischen Kämpferinnen und Kämpfer den zweiten Platz. Vielen Dank an alle Betreuerinnen und Betreuer aus den Vereinen.

In Holzwickede kämpfte die U20, gesichtet und betreut durch Donat Müller und Javier Madera, um die Platzierungen. Die 10 Mädels und 11 Jungs vom Team Bayern zeigten wie ihre jüngeren Kolleginnen und Kollegen beherzte Leistungen und mit Darja Dorowskich (Jahn Nürnberg) sowie Samira Bock (TSV Großhadern) gingen am Ende zwei Goldmedaillen gen Süden.

Alle Ergebnisse findet Ihr unter https://www.nwjv.de/nc/aktuelle-meldungen/article/rund-400-teilnehmer-beim-28-mario-kwiat-gedaechtnisturnier/ und https://www.nwjv.de/nc/aktuelle-meldungen/article/sechs-erste-plaetze-fuer-nrw-judokas/

Nicht nur die anwesenden Bundestrainer nutzten diese Turniere zur Sichtung für die nächsten Lehrgänge, auch der BJV beobachtet die bayerischen Athletinnen und Athleten auf den Bundessichtungsturnieren, damit bei den nächsten Maßnahmen auch die Besten zum Zuge kommen. Wir möchten alle wettkampforientierten Judoka dazu animieren, solche Gelegenheiten zu nutzen und im neuen Jahr die Turniere anzufahren und sich zu zeigen.

Text: Alexander Bauhofer
Bilder: Claudia Straub, Santiago, Geretzki

E-Mail

Unsere Sponsoren: