Nordbayerische EM U18 in Hof

Nordbayerische Einzelmeisterschaft der U 18 in Hof

Das erste Meisterschaftswochenende ist vorüber. Hildegard Klust richtete mit ihrem Team des PTSV Hof diese Meisterschaft in bewährter Art und Weise, nicht nur an den Kampfrichtertischen, sondern auch an dem Verpflegungsstand hervorragend aus.

Bei den Jungs waren im Vorhinein 63 Teilnehmer in 9 Gewichtsklassen von den Bezirken gemeldet worden, am Wettkampftag erschienen sind dann „nur“ 48, der Rest wurde weitgehend von den Vereinen abgemeldet. Bei den Mädels war die Ausfallquote weitaus geringer. Hier starteten 43 Kämpferinnen. Die Frage nach dem Sinn und der Notwendigkeit einer Qualifikationsmeisterschaft für die Bayerische EM in der U 18 stellt sich hier wieder sehr deutlich.

Damit die jungen Athleten und Athletinnen beim 1. Wettkampf des Jahres ausreichend Möglichkeiten bekamen sich sportlich zu messen, wurde neben den bekannten Poolsystemen auch in 6 er Pools (jeder gegen jeden), in Doppel 5 er Pools und bei nur 2 Teilnehmern „Best of Three“ gekämpft. Dies kam durchwegs gut bei den Teilnehmern und Teilnehmerinnen und ihren Trainern an.

Die Judoka hatten sich gut vorbereitet und zeigten ein sehr gutes Niveau. So hatte das Kampfrichterteam, um Peter Willibald Leirich keinerlei Mühen die Kämpfe zu leiten und auch die Sanitäter kaum etwas zu tun.

Gaby Nürnberger, Jugendreferent

Drucken E-Mail

Unsere Sponsoren:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.