Bezirktsstützpunkt bei der DJK Aschaffenburg

Regional-Stützpunkttraining bei der DJK Aschaffenburg

Am Buß- und Bettag nutzte Landestrainer Alexander Bauhofer den schulfreien Tag, um bei der DJK Aschaffenburg einen der beiden Regional-Stützpunktlehrgänge in Unterfranken abzuhalten. In den Trainingseinheiten schaute er sich die Athletinnen und -athleten des Bayernkaders genau an und sichtete neue Talente. 22 Judoka von der U12 bis zur U19 zeigten sich bei den drei Einheiten von ihrer besten Seite.

Morgens begann Alex Bauhofer mit Stabilitätsübungen für die Knie, die er in einer methodischen Reihe letztlich zu einem Bilodit-O-uchi-gari führte. Besonders das Ziehen auf das Standbein und der Gleichgewichtsbruch wurden intensiv geübt.

Nach der Mittagspause mit einem Nudelbuffet vom DJK-Wirt Luciano ging es im Boden weiter. Tölzer-Dreher in Kombination als Übergang vom Stand zu Boden und eine Weiterführung zu einem wettkampftauglichen Ryo-te-jime mit Griff im Ärmel abgerundet mit verschiedenen Aufgabenrandori waren der Schwerpunkt der zweiten Einheit.

Nach einer kurzen Pause begann die dritte Einheit zum Aufwärmen mit turnerischen Elementen wie Handstand, Rad, Rondat und Kippbewegungen. Nach dem Schwerpunkt Randori wies Alex noch einmal besonders auf das selbständige Dehnen nach dem Training hin und zeigte Übungen für zu Hause gezeigt, die neben Schulung der Beweglichkeit auch zu Verletzungsprophylaxe dienen.

Vielen Dank an Alex Bauhofer für den tollen Lehrgang. Wir freuen uns schon auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

Text & Bild: Detlef Staffa

Drucken E-Mail

Unsere Sponsoren:

© 2019 - Bayerischer Judo-Verband e.V. - Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.