5. Platz für Timo Cavelius beim Grand Prix in Montreal

Beim Grand Prix in Montreal (Kanada) konnte Timo Cavelius (81kg, PTSV Hof) einen starken fünften Platz erkämpfen.

In seinem ersten Kampf traf Timo auf Vega (ARG), den er nach fast 2 Minuten mit Würger besiegte. Im nächsten Kampf gegen Santos (BRA) benötigte Timo nur 28 Sekunden um seinen Gegner gleich zweimal zu werfen und den Kampf damit für sich zu entscheiden. Im Poolfinale gegen Lappinagov (RUS) war der Kampf lange ausgeglichen. Kurz vor Schluß konnte der Russe mit einem Fußfeger Timo überraschen und hatte ihn danach in einem Haltegriff aus welchem Timo sich nicht befreien konnte. Damit musste Timo in die Trostrunde. Hier war sein Gegner Briand (CAN), bereits nach 30 Sekunden konnte Timo diesen mit einer Opfertechnik werfen und den Kampf danach durch einen Haltegriff für sich entscheiden. Somit stand Timo nun im Kampf um Bronze. Sein Gegner hier war der frischgebacke Europameister und European Games Sieger Matthias Casse (BEL). Das Duell der beiden war lange Zeit ausgeglichen, auch wenn Timo nach Ablauf der regulären Kampfzeit mit 2:1 Shido zurück lag. Auch im Golden Score waren die beiden Kämpfer lange ebenbürtig. Nach 2:40 Minuten konnte Casse jedoch einen Seoi-Nage ansetzten und Timo damit auf Wazaari werfen. Damit bleibt für Timo bei diesem Wettkampf ein sehr guter 5. Platz.

Nathalie Rouviere (52kg, TSV Großhadern) dominierte ihren Auftaktkampf Easton (AUS) über die größte Zeit der regulären Kampfzeit, musste sich aber nach einem Wurfansatz, den ihre Gegenerin ohne Unterberechnung weiterführte mit Wazaari im Golden Score geschlagen geben.

Text: Frauke Vortmann

Foto: IJF

Drucken E-Mail

Login

 

 

Sponsoren:

© 2019 - Bayerischer Judo-Verband e.V. - Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok