Timo Cavelius erkämpft Silber beim Heim-European Cup

am . Veröffentlicht in Sportgeschehen Leistungssport

Beim diesjährigen European Cup in Saarbrücken konnten die bayerischen Judoka mit einmal Silber durch Timo Cavelius (PTSV Hof) und einmal Bronze durch Dario Kurbjeweit-Garcia (TSV Großhadern) ein gutes Ergebnis erkämpfen.

Timo Cavelius (PTSV Hof) konnte mit dieser Silbermedaille das beste Ergebnis für die deutschen Männer erkämpfen. Er erkämpfte sich den Weg in das Finale u.a. mit Siegen über den u21 Vize-Weltmeister 2017 Tepkaev (Rußland) und den Zweitplatzierten des Masters 2017 Shavdatuashvili (Georgien). Dario Kurbjeweit-Garcia (TSV München-Großhadern), der einer von zwei deutschen Bronzemedaillengewinnern des DJB bei den Männer wurde, musste lange Warten, bis er weiter kämpfen konnte. Er startete in das Turnier mit einer Niederlage, konnte dann aber seine vier Trostrundenkämpfe gewinnen. Severin Edmeier (TSV München-Großhadern) konnte mit einem Sieg das Turnier mit Platz 9 beenden. Da Severin das erste Jahr bei der u21 startet, ist das ein erstes Zeichen was wir hier erhoffen dürfen.

Text: Frauke Vortmann, bearbeitet durch Florian Ellmann

Foto: Klaus Müller, km-pics.de

 

Tags: DOSB Saarbrücken EuropeanCup DJB Judobund Timo Cavelius Dario Kurbjeweit-Garcia Severin Edmeier SpitzensportBayerischePolizei