Champions League: Bronze für den TSV Abensberg

Der TSV Abensberg konnte sich heute beim Finale der European Judo Champions League einen hervorragenden dritten Platz erkämpfen! 

Die erste Begegnung konnte gegen die Fighter Tbilisi aus Georgien mit 3:2 gewonnen werden. Im Halbfinale wartete der wohl stärkste Konkurrent - Yawara Newa aus Sankt Petersburg. In einem knappen Match mussten sich die Bayern mit 2:3 geschlagen geben. Das Team um Trainer Radu Ivan konnte noch einmal alle Kräfte mobiliseren und gegen FAM91 aus Frankreich einen Sieg erkämpfen und die Saison mit einem versöhnlichen Dritten Platz in der höchsten Liga Europas für sich beenden. Der BJV gratuliert dem gesamten Team des TSV Abensberg recht herzlich. 

Text: Florian Ellmann

Bilder: eju.net  - Gabi Juan, Carlos Ferrera

E-Mail

Unsere Sponsoren: