Stützpunkttraining/-randori & Ligarandori Teil 1

Am vergangenen Wochenende fand in Holzkirchen unter der Organisation der TuS Holzkirchen ein Stützpunkttraining/-randori für die Altersklassen der u12/15 sowie ein offener Ligarandori-Lehrgang für Erwachsene statt.

Das Stützpunkttraining wurde in zwei Trainingseinheiten von je 90 Minuten abgehalten. Dabei wurde in der ersten Einheit der Fokus vor allem auf basistechnische Bewegungsmuster im Stand sowie Seoi-nage gelegt. Die Einheit am Nachmittag wurde ganz dem Boden und dem erlernen/vertiefen der Bauchfessel aus div. Positionen gewidmet. Der Abschluss beider Einheiten bildete ein ordentlicher Randoriblock, bei dem die rund 40 anwesenden, jungen Judokas das davor geübte fleißig anwenden und ausprobieren konnten.

Zum Abschluss dieses Judotages wurde ein Ligarandori angeboten. Der Einladung waren 13 Judokas nach Holzkirchen gefolgt. Trotz der etwas geringeren Teilnehmerzahl wurde fleißig trainiert und in den Randoris ordentlich Schweiß vergossen. Bevor es jedoch zu den heiß ersehnten Randoris überging wurde im Stand die Grifferarbeitung in Ai-yotsu und Kenka-yotsu vertieft sowie eine schnelle Möglichkeit zum Stand-Bodenübergang aus beiden Situationen geübt.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den TuS Holzkirchen für die Organisation vor Ort sowie allen Teilnehmern*innen für den super Einsatz in den jeweiligen Trainings.

Die nächsten Stützpunkttrainings und Ligarandoris sind:

23.10.2021 in Achaffenburg

13.11.2021 in Ingolstadt

20.11.2021 in Hof (nur Stützpunkttraining)

„Hat Spaß gemacht bei euch und hoffentlich bis bald wieder auf der Tatami!“

Text: Donat Müller (BJV-Landestrainer)

E-Mail

Unsere Sponsoren: