Rene-de-Smet Pokal 2018

am . Veröffentlicht in Sportgeschehen

Dem Ausrichter Mittelfranken gelingt die Titelverteidigung


Ein komplettes Feld mit allen 8 Bezirken, sensationelle Stimmung und eine Ausrichtung, die Maßstäbe setzt, kennzeichneten den Rene-de-Smet-Pokal in Baiersdorf.

Im Pool A belegten Mittelfranken, Niederbayern, Schwaben und Unterfranken die Plätze 1, 2, 3 und 4. Den anderen Pool gewann Oberbayern vor München (2.) und der Oberpfalz (3.) sowie Oberfranken (4.). Mit einem 15:5 Sieg gewann Mittelfranken das Halbfinale gegen München, während sich Oberbayern gegen Niederbayern mit 12:8 durchsetzte. Wie im Vorjahr kämpften also Mittelfranken und Oberbayern im Finale. In packenden Kämpfen konnten die Mittelfranken einen Vorsprung heraus kämpfen und holten sich mit 12:8 den Pokal für ein weiteres Jahr.

Ergebnisse:

1. Mittelfranken
2. Oberbayern
3. München und Niederbayern
5. Schwaben und Oberpfalz
7. Unterfranken und Oberfranken

Die Kämpfe:


Pool A

Mittelfranken - Schwaben 19:1
Niederbayern - Unterfranken 12:8
Mittelfranken - Niederbayern 17:3
Unterfranken - Schwaben 8:11
Mittelfranken- Unterfranken 14:6
Niederbayern - Schwaben13:7

19:1
12:8
17:3
8:11
14:6
13:7
Pool B

Oberbayern - Oberpfalz
München - Oberfranken
Oberbayern - München
Oberfranken - Oberpfalz
Oberbayern - Oberpfalz
München-Oberpfalz

14:6
15:5
11:9
5:15
14:6
14:6
Halbfinale

Mittelfranken - München
Oberbayern - Niederbayern

15:5
12:8

Finale

Mittelfranken - Oberbayern

12:8

Text u. Foto: Elli Grünewald