​Wertungsrichter, eine große Verantwortung!

Qualitative, komplexe Bewegungs- und Technikabläufe zu erkennen und zu differenzieren ist ein wichtiger Bestandteil für die Aufgabe des Wertungsrichters. In der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit pro Kata eine objektive Entscheidung treffen, ohne sich von früheren Ergebnissen einzelner Paare oder seiner Umgebung beeinflussen zu lassen, die nötige Aufmerksamkeit aufrecht zu erhalten und den Fokus auf die jeweiligen Techniken zu richten sind wichtige Faktoren im Setting eines Wertungsrichters.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, sind ein stetiges Training, inhaltlicher Austausch, eine gemeinsame Sprache und regelmäßige Auffrischungen der Regelkunde erforderlich.

Die BJV Kata Wertungsrichter trafen sich daher am 11.10.2021 online mit dem Schwerpunkt Nage no kata. Nach einer kurzen Wiederholung des Regelwerkes erfolgte eine individuelle Videobewertung. Diese Bewertung wurde dann in ein vergleichendes Dokument eingefügt, um zu sehen, wo es Abweichungen gab, um diese dann gemeinsam zu analysieren und abzugleichen, damit ein gemeinsamer Nenner für künftige Bewertungen gefunden werden kann.

Das Treffen hat großen Anklang gefunden und soll weiter ausgebaut werden.

Vielen Dank an Dr. Magnus Jezussek und Dr. Stefan Bernreuther für die Vorbereitung und Durchführung.

Text: Heike Betz

Bild: Heike Betz

E-Mail

Unsere Sponsoren: