Trainerfortbildungen machen Spaß

Die beiden Trainerfortbildungen in Eltmann und Traunreut waren im Blended-Learning Format konzipiert und brachten dadurch viel Spaß und Wissen von den Teilnehmern auf die Matte.

Ein Teil der Lehrgangsinhalte wurde bereits Online im Vorfeld erarbeitet und die dabei entstanden Spiel- und Übungsformen von Teilnehmern dann in der Präsenzphase aufgenommen. Das Format kam bei den meisten Trainern gut an und wird sicher auch in Zukunft genutzt werden. 

In Traunreut brachte Stefan Maier (Lehrbeauftragter von Oberbayern) seine Expertise rund um das Thema De-ashi-barai ein und brachte den Teilnehmern so einen verknüpften Handlungskomplex im Stand und Boden mit methodischen Wegen bei. Jens Keidel konnte in Eltmann vorallem auf die gerade brennende Fragen der Teilnehmern zum Thema Anfängermethodik einige Antworten geben und mit den Teilnehmern an methodischen Lösungsstrategien für einen Judoka in Kenka-Yotsu-Auslage erarbeiten.

Die eigenen Spielformen machten den Trainern in Nord- und Südbayern viel Spaß und sie konnten sie gut mit dem Konzept der "Persönlichkeit- und Teamentwicklung im Judo" verknüpfen.

Text: Jens Keidel Bild: Stefan Maier/Jens Keidel

 

E-Mail

Unsere Sponsoren: