​Große Vielfalt bei den diesjährigen Kata Meisterschaften

am . Veröffentlicht in Kata-Wettkampf

Bei den diesjährigen Kata Meisterschaften konnten am 17.03.2019 im Vergleich zum Vorjahr gleich vier Kata-Veranstaltungen in einer vereint werden. Neben den offenen Bayerischen Meisterschaften im Bereich der Jugend, der Erwachsenen und dem Freestyle-Bereich konnte dieses Jahr auch der inklusive Ansatz mit den offiziellen ID-Meisterschaften verfolgt werden.

Durch die sehr gelungene Ausrichtung durch den TSV Neutraubling wurde dieser Tag zu einer sehr kurzweiligen Angelegenheit. Die Kata-Beauftragte Heike Betz konnte die Jugend auf vier Matten rotieren lassen. Die Jugendklasse hatte im Vergleich zum Vorjahr wieder zugelegt und war mit 11 Paaren in drei Altersgruppen am Start.

In der U12 konnte sich die Paarung Pöll/Sperova aus Altenfurt vor Fischer/Gründler aus Katzwang platzieren.

Die U15 war mit sechs teilnehmenden Paaren die größte Gruppe, in der sich Beidin/Knaus aus Sulzbach-Rosenberg vor den beiden Waginger Paaren Göttsberger/Streith und Block/Block platziern konnten.

In der U18 setze sich Bartmann/Scherer aus Kümmersbruck vor den beiden württembergischen Paaren aus Tübingen Fanderl/Geidel und Rist/Lang durch.

Aber auch die Erwachsenen waren gut vertreten. Bei der Offenen Bayerischen Kata-Meisterschaft konnten sich die Athleten in sieben verschiedenen Kata, nämlich in der Nage no kata, Katame no kata, Kime no Kata, Kodokan Goshin Jutsu, Nage waza ura no kata, Ju no kata und Rensa no kata messen.

In der Nage no Kata waren als größte Gruppe 14 Paare in zwei Pools am Start. Im Finale, dass sich aus den jeweils ersten drei eines jeden Pools zusammen gesetzt hat, konnten sich die Gäste aus Österreich, Martin und Philipp Hinteregger den ersten Platz sichern. Gefolgt von den Gangl-Schwestern aus Karlsfeld auf Platz zwei und Helene und Birgit Weinmann auf Platz drei.

In der Katame no Kata ging der erste Platz an die Paarung Schwob/Gaßmann aus Erlangen vor den Gästen aus Niedersachsen Esser/Langhorst und Österreich Wenzl/Heinrich.

Auch in der Ju no Kata war ein Paar aus Österreich am Start. Hanna und Paula Peinsipp konnten sich knapp hinter den Lokalmatadoren Helga Faget-Prokopec und Birgit Weinmann aus Neutraubling die Silbermedaille sichern. Auf dem dritten Platz landeten die beiden Neulinge aus Erlangen López Hoffmann/Emilius. Die Ausrichtung der Meisterschaft alleine war Daniela Dewes nicht genug. So startete die Vorständin des TSV Neutraubling auch in der Ju no Kata und den Spaß konnte man sowohl bei ihr als auch ihrer Partnerin Helga Knorr im Gesicht lesen. Da machte es nichts am Ende „nur“ auf dem vierten Platz gelandet zu sein.

Erfreulicherweise gab es auch in diesem Jahr wieder Meldungen für die beiden Selbstverteidigungs-Kata, der Kime no kata und der Kodokan und Goshin jutsu. In der Kodokan Goshin jutsu konnten sich auch dieses Mal wieder die internationalen Routiniers Marion und Jürgen Billmeir vom TV Garmisch den Titel sichern. Der Titel in der Kime no kata ging an die Gäste aus Zehlendorf Uwe Männchen und Udo Strohe.

Die Nage waza ura no Kata war fest in Erlanger Hand. Das Paar Schell/Hoffmann verwies im „internen“ Duell das Vater-Sohn Gespann Braun auf den zweiten Platz.

Der Titel in der Rensa no Kata ging an das Team aus Altenfurt Ronny Skroblin und Zdenek Spera.

Ein Highlight waren die beiden Demonstrationen der ID Paarungen. Im ID Bereich treten immer ein ID-Judoka zusammen mit einem Nicht-ID-Judoka zusammen an. I der WK I ging der Titel an die Paarung Unterseher/Dörflinger, in der WK II/III an Tröger/Sonner. Beide Paarungen waren eine Kombi aus Harteck und Ismaning, die sich in diesem Bereich engagieren.

Zu guter Letzt ging es mit Musik ans Werk bei der Freestyle Meisterschaft in der sich die Judoka an verschiedenen Elementen des Judo in einer eigenen Choreographie messen. Der Titel ging an das Team aus Weiden vor der Gruppe aus Rott/Inn gefolgt von den beiden Gruppen aus Neutraubling.

Ein besonderer Dank gilt aber auch den Wertungsrichtern im Folgenden:

Helmut Angerer, Stefan Bernreuther, Wolfgang Fanderl, Magnus Jezussek, Martin Jung, Sven Keidel, Klaus Richter, Volker Weberpals

Alle Ergebnisse in Detail

Nage no Kata

Vorrunde Pool 1

1

M. Hinteregger /P. Hinteregger

ASVÖ Judo Feldkirchen/Judo Club -SV Treffen

2

A. Gangl/M. Gangl

TSV Eintracht Karlsfeld

3

H. Weinmann/B.Weinmann

ESV Ingolstadt/TSV Abensberg

4

H. Birner/D. Dussault

TSV Neutraubling

5

M.Kellner/L. Stadler

SG Waldetzenberg

6

P. Ilunga/M.Lux

TSV Großhadern

7

R. Borchardt/K. Flügel

TV Erlangen 1848

Vorrunde Pool 2

1

M.C. Baumgärtner/A. Lettner

SV Sachsenkam

2

S. Danner/C. Reindl

DJK Ingolstadt

3

R. Hemmer/V. Birk

Post SV Bamberg/JC Naisa

4

S. Singer/Q. Haslinger

SV Bubenreuth e.V/Turnverein Zwiesel v.1886 e.V

5

M. Schmal/A. Krapp

ESV-Ingolstadt

6

C. Hempfling/F. Beck

TS Kronach/Post-SV Coburg

7

S. Singer/L. Wank

Judoverein Ammerland Münsing/DJK Waldram

Finalrunde

1

M. Hinteregger /P. Hinteregger

ASVÖ Judo Feldkirchen/Judo Club -SV Treffen

2

A. Gangl/M. Gangl

TSV Eintracht Karlsfeld

3

H. Weinmann/B.Weinmann

ESV Ingolstadt/TSV Abensberg

4

S. Danner/C. Reindl

DJK Ingolstadt

5

M.C. Baumgärtner/A. Lettner

SV Sachsenkam

6

R. Hemmer/V. Birk

Post SV Bamberg/JC Naisa

Katame no Kata

1

M. Schwob/H. Gaßmann

TV 1848 Erlangen

2

S. Esser/D. Langhorst

Bovender SV/TuS Bothfeld

3

V. Wenzl/M. Heinrich

Judoklub UKS AMS Wien

4

H. Weinmann/B. Weinmann

ESV Ingolstadt/TSV Abensberg

5

M. Wießler/C. Emilius

TV 1848 Erlangen

Ju no Kata

1

H. Faget-Prokopec/B. Weinmann

TSV Neutraubling/TSV Abensberg

2

H. Peinsipp/P. Peinsipp

Judoclub ASKÖ Gleisdorf

3

F. López Hoffmann/K. Emilius

TV Erlangen 1848

4

D. Drewes/H. Knorr

TSV Neutraubling

Kime no Kata

1

U. Männchen/U. Strohe

VfL Zehlendorf

Kodokan Goshin Jutsu

1

M. Billmeir/J. Billmeir

TV Garmisch 1868 e.V

2

M. Hinteregger/P. Hinteregger

ASCÖ Judo Feldkirchen/Judo Club- SV Treffen

Rensa no Kata

1

R. Skroblin/Z. Spera

TSV Altenfurt

Nage waza ura no Kata

1

C. Schell/C. Hofmann

TV Erlangen1848

2

M. Braun/E. Braun

TV Erlangen1849

Inklusion WK I

1

H. Unterseher/F. Dörflinger

SF Harteck/Budo-Club Ismaning

Inklusion WK II/III

1

B. Tröger/M. Sonner

SF Harteck/Budo-Club Ismaning

Freestyle

1

Team "Weiden"

TB Weiden

2

Team "Rott/Inn"

ASV Rott/Inn

3

Team "Die Drachen"

TSV Neutraubling – “die Drachen”

4

Team "Die Krieger"

TSV Neutraubling – “ die Krieger”

U12

1

E. Pöll/A. Sperova

TSV Altenfurt

2

Z. Fischer/M. Gründler

ARSV Katzwang

U15

1

E. Beidin/M. Knaus

JV Sulzbach-Rosenberg

2

M. Göttsberger/M. Streith

TSV Waging 1888e.V

3

D. Block/N. Block

TSV Waging 1888e.V

4

R. Berg/K. Berg

TV Traunstein

5

F. Weitz/C. Schlieper

TSV Altenfurt

6

M. Hofrichter/L. Weschenfelder

Post-SV Coburg

Vielseitigkeitspreis

R. Berg/K. Berg

TV Traunstein

     

U18

1

A. Bartmann/M. Scherer

JKC-Kümmersbruck

2

L. Fanderl/B. Geidel

Budotomo Tübingen e.V

3

A. Rist/H. Lang

Budotomo Tübingen e.V

Vielseitigkeitspreis

A. Bartmann/M. Scherer

JKC-Kümmersbruck

Text: Heike Betz

Bild: Helga Faget-Prokopec