Inklusion verstanden

Inklusion im Judo

Bei der letzten Weiterbildung im Rahmen der Arbeit der DJB-Jugend, haben sich 28 Personen zu dem Thema: Inklusion im Judo ausgetauscht. Als Lehrreferentin fungierte die Sportwissenschaftlerin Lea Holz vom ETV Hamburg.

Es wurden Fragen gestellt und gemeinsam im digitalen Raum, geleitet durch Cisco WebEx und weiteren Abfrage-Tools, Antworten gegeben. Dazu dienten digitale Pinnwände, um in Gruppenarbeit Ansätze und Lösungen zu fixieren und vor den Teilnehmern zu präsentieren. Alle Teilnehmer waren sich einig das die Corona-Pandemie eine ganz besondere Situation darstellt und der normale Weg auf die Judomatte noch mit vielen Hürden und Einschränkungen uns begleiten wird. Eine kollaborative Pinnwand und Diskussionsplattform kann dabei helfen weiter Netzwerke aufzubauen und Ideen zu konkretisieren und sich auf den „Tag danach“ vor zu bereiten. Dabei steht im Vordergrund, der Spaß und ein niederschwelliger Einstieg.

Die nächste Möglichkeit sich das Thema - Inklusion durch Judo - näher an zu sehen wird am 15./16.05.2021 in der Eliteschule des Sports, München bei der Trainerfortbildung „Inklusion“ sein.

Bild/ Text: Peter Franz, Integrationsbeauftragter BJV, München 1a

Tags: DJB

E-Mail

Unsere Sponsoren: