Aiblinger Erfolg bei Aktion des Judo-Weltverbands

Die Internationale Judo Föderation (IJF) veranstaltete eine Video-Aktion im Vorfeld der im August in Tokio stattfindenden Weltmeisterschaften der Profi-Judoka. Jeder Judoka – weltweit – konnte ein Judovideo drehen, es auf eine IJF-Homepage hochladen und sich einem Online-Voting stellen, in fünf Kategorien.

Ein Traum wird wahr, als Judoka zur WM nach Japan, dem Mutterland unseres Sports zu fahren! (Anamaria Budiu)

Gesagt getan: Anamaria Budiu, Trainerin bei den Judoka des TuS Bad Aibling und Elisabeth Gambos vom SV Ostermünchen stellten sich der großen Herausforderung. Sie drehten im Aiblinger „Judo-Dojo“ im Sportpark der Stadt Bad Aibling ein Video, luden es hoch und stellten Ihre „Fluoreszierende-Kreativ-Judo-Choreografie“ der Judo-Gemeinschaft vor und es ging zur Abstimmung. Nach ein paar Wochen der Ungewissheit kam das überraschende Ergebnis: Ihr Beitrag wurde in der Kategorie „Kreativität“, gemeinsam mit einer anderen Zusendung, auf Platz 1 gewählt – was für ein Erfolg! Ein toller Gewinn wartet auf die beiden Judo-Damen: Nur fahren sie beide als ersten Preis auf Einladung des Judo-Weltverbands für eine Woche nach Japan. Flug, Hotel, Eintrittskarten, tolle Erlebnisse – alles frei. Anamaria Budiu: „Ein Traum wird wahr, als Judoka zur WM nach Japan, dem Mutterland unseres Sports zu fahren!“ Ihre Partnerin Elisabeth Gambos ergänzte: „Unfassbar nach all der Arbeit – Danke an alle, die für uns gestimmt haben. Wahnsinn, ich freue mich riesig!“

Text: Denis Weisser

Bilder: Anamaria Budiu

Drucken E-Mail

Login

 

 

Sponsoren:

© 2019 - Bayerischer Judo-Verband e.V. - Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok