TuS-Judoka Patrick Weisser fleißig unterwegs

Aiblinger Aushängeschild europaweit im Einsatz

Patrick Weisser vom TuS Bad Aibling war zuletzt viel im Einsatz: Er nahm am Turnier in Dubrovnik, Kroatien teil, trainierte in Berlin-Kienbaum und im kroatischen Porec, startete beim European Cup in Madrid, nahm am Trainingslager in Slowenien teil und kämpfte den European Cup in Winterthur, Schweiz und konnte dabei einige Siege auf internationalem Parkett bzw. Matten einfahren.

 

Der Lohn für die Mühen: Eine gute Form für den am nächsten Wochenende stattfindenden European Cup im portugiesischen Coimbra und ein Eintrag in der Weltrangliste der Männer der Internationalen Judo Föderation (IJF) auf Platz 270.

 

Der Dritte der Deutschen Meisterschaft der Männer 2022 startet darüber hinaus in der Judo-Bundesliga für den deutschen Rekordmeister, den TSV Abensberg. Auch da geht es bald, im Herbst, weiter. Ziel der Niederbayern ist, wieder deutscher Mannschaftsmeister zu werden - es wäre das 23. Mal für den siebenfachen Gewinner des Europacups.

 

Patrick Weisser: „Ich freue mich riesig auf das Turnier in Coimbra und die Judo-Bundesliga – ich will wieder kämpfen, es kann los gehen!“

 

 

Text: ​Denis Weisser

 

Bilder:​EJU + DJB + Judo Team Bad Aibling

E-Mail

Unsere Sponsoren:

© 2022 - Bayerischer Judo-Verband e.V. - Impressum | Datenschutz