Judoka Carsten Bickenbach erhält 4. Dan

Im Rahmen eines Festabends wurden verdiente Judoka der Abteilung Judo des SC Unterpfaffenhofen-Germering geehrt. Sie erhielten aus den Händen von Lutz Meier-Staude und Abteilungsleiter Mike Jäger Ehrennadeln des Vereins, sowie Silberne und Goldene Ehrennadeln des Bayerischen Judoverbands.

Höhepunkt des Abends war die Verleihung des 4. Dans an Carsten Bickenbach durch den BJV, vertreten durch Denis Weisser, den Bezirksvorsitzenden des Judobezirks Oberbayern, Abteilungsleiter der Judoka des TUS Bad Aibling und Vorsitzenden der Veteranenkommission des Judoweltverbands IJF.

Der geehrte Bickenbach war Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre mehrfacher Deutscher und Internationaler Deutscher Judomeister. Der Nationalmannschaftskämpfer startete damals in der Kategorie bis 71 kg und war aussichtsreicher Kandidat für höchste sportliche, auch internationale Erfolge. Aufgrund einiger gesundheitlicher Rückschläge waren ihm diese aktiven Erfolgserlebnisse jedoch verwehrt, weswegen er eine jahrelange Judopause einlegen musste.

Nach über 25 Jahren kehrte er auf die Tatami (Judomatte) zurück, machte die Trainerscheine des DOSB, zunächst den C-Schein, dann B- und zuletzt die A-Lizenz und trainiert mittlerweile die Judoka verschiedener Vereine.

Ebenfalls hervorzuheben ist sein Engagement im Bereich des Judo-Veteranensports (Ü30), in dem er als Trainer und Ratgeber fungiert.

Im Auftrag des Bayerischen Judoverbands überreichte Denis Weisser dem Germeringer Ausnahmeathleten den 4. Dan (schwarzer Gürtel).

Denis Weisser: „Ich habe Anfang der 90er Jahre noch selbst mit Carsten trainiert und selten einen derart starken Judoka erlebt. Es war damals sehr, sehr schade, dass er seine hoffnungsvolle Karriere aussetzen musste. Umso mehr freut es mich, dass er nun gesund und auf die Judomatte zurückgekehrt ist und sein Wissen an jüngere, gleichaltrige und sogar ältere Judoka weitergibt. Carsten Bickenbach ist ein Vorbildbeispiel für das lebenslange Judo. Er hat im Schulalter mit dem Kampfsport begonnen und ist ihm fast fünf Jahrzehnte später noch immer treu. Ich freue mich und es ist eine große Ehre für mich, ihm den 4. Dan überreichen zu dürfen. Ich wünsche ihm und seinen Schützlingen weiterhin viel Erfolg, viel Spaß im Judosport und alles, alles Gute – wir gehen den gemeinsamen Weg weiter.“

Autor: Denis Weisser

Bild: SC Unterpfaffenhofen-Germering

E-Mail

Unsere Sponsoren: