Judo geht wieder los: Königsbrunner Polizei-Judoka stehen wieder auf der Matte

Ein großes Hallo gab es beim ersten offiziellen Judotraining 2021 des Polizeisportvereines Königsbrunn. Nachdem nun der Hallensport mit Kontakt wieder erlaubt ist, kamen zahlreiche Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum „ersten Judotraining mit Anfassen“ seit sieben Monaten wieder zusammen. 

„Wieder richtig Judo machen können ist cool, viel besser als das Online-Training“, kam es unisono von den jungen wie den erwachsenen Judoka.

Die beiden Diplomtrainer Regina und Johannes Daxbacher haben für ihre Judoka ein besonderes Aufbauprogramm vorbereitet, um die Corona-bedingten sportlichen Einschränkungen alsbald ausgleichen zu können. Sehr vorteilhaft für die Polizei-Judoka ist weiterhin, dass der größte Teil der Erwachsenen und alle Übungsleiter und Trainer bereits gegen Corona geimpft sind. Interessenten, Anfänger und Wiedereinsteiger für ein Sport- bzw. Judotraining, egal welcher Altersgruppe, sind herzlich eingeladen. Nähere Informationen durch Herrn Volker Leitermeier, zweiter Vorstand der Judoabteilung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Text und BIld: Marc Schwalber

 

E-Mail

Unsere Sponsoren: