Siegerehrung bei der Judo-Winterchallenge

Über Wochen und Monate kämpften die Judoka des TUS Bad Aibling bei der „Winterchallenge“ (wir berichteten) um Punkte für ihre sportlichen Leistungen während des Lockdowns.

Ob mit Judoübungen im heimischen Bereich, Lauftraining, Kraftübungen, Radtouren, Workouts und vielem mehr - die Judoka des Judoteams Bad Aibling hielten sich fit und zwar „online und offline“.

Die von Jugendleiter Philipp Ampletzer ins Leben gerufene Winterchallenge ging zuletzt wegen des großen Erfolgs in den so genannten „Golden Score“, eine von den Teilnehmern gewünschte Verlängerung. Dennoch nahte das Ziel und die Punktestände wurden abschließend fixiert. In zwei Alterskategorien wurden die Besten ermittelt.

Bei den Erwachsenen belegte Robert Buendowski (2. Abteilungsleiter der TUS-Judoka) den ersten Platz, gefolgt von den Zweit- und Drittplatzierten, Elisabeth Gambos und Florian Osterloher. Die ersten drei erhielten Pokale und Urkunden, sowie Sachpreise, Z. B. Einkaufsgutscheine für heimische Sportgeschäfte, Restaurants und vieles mehr.

Bei den Kindern und Jugendlichen gewann Stefan Holzmaier, gefolgt von Benedikt Ram und Maxi Osterloher auf den weiteren Stockerlplätzen des Nachwuchses. Auch die Jüngsten durften sich über schöne Preise, Urkunden und Pokale freuen.

Jeder Teilnehmer, aus Bad Aibling und Umgebung bis zu den Niederlanden, erhielt darüber hinaus eine Keksdose und Urkunde.

Die Verleihung fand online statt, die Moderation übernahm der Vorsitzende des Kampfsportfördervereins Mangfalltal e.V., Benjamin Hauer, der souverän durch die Veranstaltung führte.

Unter allen Teilnehmern wurden darüber hinaus weitere Preise verlost, beispielsweise ein Judoanzug, Mützen, Kalender, etc. Die Trainer Ampletzer und Anamaria Budiu erhielten ebenfalls eine Aufmerksamkeit der Abteilung für ihren tollen Einsatz.

Abteilungsleiter Denis Weisser: „Ich bedanke mich bei allen, die diese Winterchallenge organisiert haben, vor allem bei Philipp und freue mich über die tolle Beteiligung. Wir haben über Wochen und Monate zwar im Wesentlichen getrennt, aber irgendwie doch miteinander trainiert und uns fit gehalten.“

Philipp Ampletzer: „Aufgrund des großen Erfolgs des zu Ende gegangenen Events ist bereits ein weiterer Wettbewerb geplant. Dieser soll sich dann „Sommerchallenge“ nennen. Die Planungen sind bereits im Gang.“

Text: Denis Weisser

Bilder: Anamaria Budiu und Denis Weisser

E-Mail

Unsere Sponsoren: