Bezirkslehrgang U 13/15 der Oberpfalz

Die Judo-Abteilung des TSV 1873 Wörth konnte am Samstag viele Gäste in der Zweifachturnhalle begrüßen. Das zweite Mal war man Ausrichter eines bezirksoffenen Lehrgangs des Bayerischen Judoverbands. Eingeladen waren Judoka ab der U13. „Wir durften uns über ca. 56 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Oberpfalz und aus Niederbayern freuen. Gleichzeitig wurde der Lehrgang als Qualifikation für die Nordbayerischen Meisterschaften der U15 genutzt“, erläutert die neue Judo-Abteilungsleiterin Mandy Vogel, die mit ihrem Team gerne die enorme Organisationsarbeit auf sich genommen hat.

„Unser Dank gilt den vielen helfenden Eltern. Auch um das leibliche Wohl war dank der Elternschaft bestens gesorgt. Ganz klar, ohne Eltern geht es nicht“, lobt Vogel. Als Haupttrainer fungierte Stützpunkttrainer Florian Velici, der den siebten Dan innehat. Velici sprühte nur so von Energie. Ihm zur Seite standen mit Johan Doossche (Wörth), Susanne Müller (Nittendorf), Ronny Heymen (Parsberg), Andreas Köppl (Neunburg vorm Wald) und Michael Nicola (Schwandorf) fünf weitere erfahrene Trainer. Aus Passau kam ein besonderer Teilnehmer. Und zwar ist Teenager Julian Schiering blind. „Er war mit Feuereifer dabei, machte seine Sache super“, zeigt sich Vogel begeistert. Besonders groß war die Freude bei Lennox Doossche. Der 11-jährige TSV Wörth a.d. Donau Judoka qualifizierte sich nämlich für die Nordbayerischen Meisterschaften am kommenden Wochenende in der U15 in Altenfurth, sowie 8 weitere Jungen und 4 Mädchen aus der Oberpfalz. „Der Judosport beim TSV ist derzeit äußerst beliebt. Die Verantwortlichen durften sich über einen enormen Zuwachs freuen.

Fotos:Schmautz, Markus 

Text : Mandy Vogel

E-Mail

Unsere Sponsoren: